Werden Sie jetzt iBusiness-Premium-Mitglied und Sie erhalten die Praxisstudie für 49¤ kostenlos
Premium-Mitglied werden und Studie gratis bekommen
Der bewährte Wandkalender im Riesenformat 120x69cm bietet viel Platz für Urlaubs-, Messe- und Projektplanung und listet zusätzlich alle wichtigsten Messe-, Kongress- und Award-Termine.
Hier bestellen

Google will werbebasierte Android-Apps kennzeichnen

20.11.15 Android-Apps im Google Play Store zur Homepage dieses Unternehmes Relation Browser , die Werbung enthalten, will Google künftig mit einem entsprechenden Hinweis kennzeichnen.

Dafür fordert der Suchmaschinenkonzern Google-Play-Entwickler auf, bis zum 11. Januar 2016 zu melden, ob ihre Apps Werbung enthalten. Meldepflichtig seien Ads von Drittanbietern, Werbenetzwerken, Displays-, Native- sowie Banner-Werbung. Das geht aus einer Nachricht des Unternehmens an seine Entwickler hervor, die dem Droid Life Blog zur Homepage dieses Unternehmes Relation Browser vorliegt. Nach dem Stichtag müssten die Entwickler Google bei jedem Update über enthaltene Werbung informieren. Google entscheidet dann, ob die Apps ein "ad-supported"-Label erhalten. Wer seine Apps falsch kennzeichnet, riskiert, aus dem App Store zu fliegen.

(Autor: Verena Gründel-Sauer)

Weitere Artikel zu diesem Themenbereich:

Anzeige

Ausgewählte Agenturen und Dienstleister zu diesem Themenbereich

Trackbacks / Kommentare
Artikel Weiterempfehlen
Empfehlen Sie diesen Artikel an Kollegen oder Freunde weiter.
Alle Meldungen vom 20.11.15:

Für diesen Seite von iBusiness steht eine Mobile Ansicht zur Verfügung.
Umleiten?