Werden Sie jetzt iBusiness-Premium-Mitglied und Sie erhalten die Praxisstudie für 49¤ kostenlos
Premium-Mitglied werden und Studie gratis bekommen
Der bewährte Wandkalender im Riesenformat 120x69cm bietet viel Platz für Urlaubs-, Messe- und Projektplanung und listet zusätzlich alle wichtigsten Messe-, Kongress- und Award-Termine.
Hier bestellen

Social-Network-Aggregator 'Digital me' legt Quellcode offen

24.09.13 Das EU-Projekt Digital.me zur Homepage dieses Unternehmes Relation Browser , ein System für nutzerkontrollierte soziale Netzwerke und Dienste, das mehrere Identitäten eines Nutzers an einer Stelle verwalten kann, hat den Quellcode der Software-Entwicklung als Open Source-Projekt veröffentlicht.

Zentrale Komponente der von der EU finanzierten Softwareplattform ist die 'Di.me-Userware': ein direkt vom Nutzer kontrolliertes semantisches Softwaretool, mit dem zum Beispiel Nachrichten geschrieben oder Dateien ausgetauscht werden können.

Auch zur Integration externer Dienste und Informationsquellen wird das semantische Modell verwendet. Z.B. lassen sich so Profile aus anderen Social-Networking-Plattformen synchronisieren und in die semantische Datenbank übernehmen. So kann der Nutzer Informationen aus verschiedenen Quellen abgleichen und behält die Übersicht über die verschiedenen Datenquellen. Mit anderen Internetnutzern kommuniziert er über Peer-to-Peer-Technologie, also ohne sich auf einen externen Server verlassen zu müssen. Die Plattform lässt sich auf zwei Arten betreiben: als Gruppenserver mit mehreren Nutzerkonten oder als Server für Einzelnutzer, der auf dessen Computer ausgeführt werden kann.

Digital.me ist erweiterbar. Die Veröffentlichung als Open-Source erlaubt es Entwicklern, die Plattform für weitere Initiativen zu nutzen. So lassen sich weitere Datenquellen anbinden, mehr Informationen z.B. neuer Geräte, Dienste und Social Services einbeziehen. Die Funktionalität des aktuellen Demonstrators lässt
sich ebenfalls erweitern, etwa für spezialisierte soziale Dienste.

(Autor: Joachim Graf)

Weitere Artikel zu diesem Themenbereich:

Anzeige

Ausgewählte Agenturen und Dienstleister zu diesem Themenbereich

Trackbacks / Kommentare
Artikel Weiterempfehlen
Empfehlen Sie diesen Artikel an Kollegen oder Freunde weiter.
Alle Meldungen vom 24.09.13:
Premium-Inhalt SEO-Sünden: Wie unterschiedlich Agenturen und Kunden sie sehen (24.09.13)
Premium-Inhalt SEO: Ein Lob dem Handwerk (24.09.13)
Checkliste Showrooming: Sechs Tipps wie Händler überleben können (24.09.13)
Experten sehen Realtime-Advertising auf dem Vormarkt (24.09.13)
4,7 Millarden Dollar: Blackberry kommt unter den Hammer (24.09.13)
ELearning: Unternehmen profitieren von höheren Renditen (24.09.13)
Social-Network-Aggregator 'Digital me' legt Quellcode offen (24.09.13)
Video-Studie: Lachen ist der Schlüssel zum Erfolg (24.09.13)
T-Online.de geht mit Web-TV-Sender an den Start (24.09.13)
Packlink: Vergleichsportal für Paketlieferungen geht online (24.09.13)
Arbeitsagentur baut ELearning-Angebot mit HTML5 aus (24.09.13)
US-Senator befragt Tim Cook zum Datenschutz von Apples Touch ID (24.09.13)
Retresco und nugg.ad kooperieren (24.09.13)
Bahn und Telekom starten Gratis-WLAN an 100 deutschen Bahnhöfen (24.09.13)
Apple hat schon 9 Millionen neue iPhones verkauft (24.09.13)
Twitter gewinnt CBS als Werbekunden (24.09.13)
E-Government: EU debattiert mit Bürgern online zum Thema E-Commerce (24.09.13)
Convento verlost Nutzerlizenzen der Kontakt-Management-Software (24.09.13)
Investitionen in Big Data nehmen zu (24.09.13)
Babbel bringt über 6.000 Stunden Lernmaterial aufs Iphone (24.09.13)
Marin präsentiert Plattform für Crosschannel-Marketing (24.09.13)
Sportokay.com präsentiert komplette Produktpalette in 3D (24.09.13)
Call for Papers: Digital-Profis als Referenten für Kongress gesucht (24.09.13)
Department One erweitert Führungsteam (24.09.13)

Für diesen Seite von iBusiness steht eine Mobile Ansicht zur Verfügung.
Umleiten?