Werden Sie jetzt iBusiness-Premium-Mitglied und Sie erhalten die Praxisstudie für 49¤ kostenlos
Premium-Mitglied werden und Studie gratis bekommen
Der bewährte Wandkalender im Riesenformat 120x69cm bietet viel Platz für Urlaubs-, Messe- und Projektplanung und listet zusätzlich alle wichtigsten Messe-, Kongress- und Award-Termine.
Hier bestellen

OLG München: VG Wort darf keinen Verlegeranteil abziehen

17.10.13 Das OLG München hat heute entschieden, dass die VG Wort zur Homepage dieses Unternehmes Relation Browser nicht berechtigt ist, bei der Ausschüttung an den Urheber einen Verlegeranteil abzuziehen. Das Gericht hat damit die Berufung des Verwertungsgesellschaft zurückgewiesen und damit das Urteil des LG München (Az.: 7 O 28640/11) bestätigt. Die Urteilsbegründung liegt noch nicht vor. Das Urteil kann per Revision angefochten werden.

Die derzeitige Verteilungspraxis der VG Wort sieht den Abzug eines pauschalen Verlegeranteils bei der jährlichen Ausschüttung vor, was nach der Entscheidung des OLG München unzulässig ist.

Urheberrechtler Dr.Martin Vogel Martin Vogel in Expertenprofilen nachschlagen hatte gegen die Beteiligung von Verlagen an den Auszahlungen der Verwertungsgesellschaft geklagt. Das Gericht gab ihm bereits in erster Insatz recht und hält die entsprechenden Bestimmungen in den Verteilungsplänen für rechtswidrig. Vogel war nicht damit einverstanden, dass unter anderem ein Verlagsanteil von seinen Tantiemen einbehalten und an den Verlag ausgeschüttet wurde. Die VG Wort hielt das landgerichtliche Urteil für verfehlt und hatte gegen das Urteil Berufung eingelegt.

(Autor: Susan Rönisch)

In diesem Beitrag genannt:

Personen: Martin Vogel
Firmen und Sites: vgwort.de
Trackbacks / Kommentare
Artikel Weiterempfehlen
Empfehlen Sie diesen Artikel an Kollegen oder Freunde weiter.
Alle Meldungen vom 17.10.13:

Für diesen Seite von iBusiness steht eine Mobile Ansicht zur Verfügung.
Umleiten?