Ab 2018 die neue ONEtoONE: Sichern Sie sich schon jetzt mit unserem Vorteilsangebot die neue ONEtoONE, gemacht von Joachim Graf und seinem Team.
Hier ordern
Der iBusiness Honorarleitfaden ist das Standardwerk für Auftraggeber und Agenturen. Er listet auf 200 Seiten detailliert die bezahlten Preise für sämtliche 87 interaktiven Gewerke.
Hier kaufen

Schluss mit lästigen Pop-ups: Google straft Overlay-Inhalte ab

24.08.16 Ab Januar 2017 wird der Suchmaschinenbetreiber Google Websites abwerten, die Interstitials, Pop-ups oder andere Overlay-Inhalte einsetzen.

 (Bild: Stern.de / Screenshot)
Bild: Stern.de / Screenshot
Wer auf seinen Websites Inhaltsformate einsetzt, die den eigentlichen Seiteninhalt überdecken, wird ab 2017 mit einem schlechteren Google zur Homepage dieses Unternehmes Relation Browser Ranking bestraft. Ab 10. Januar 2017 sollen die Änderungen greifen und Pop-ups betreffen, die nach dem Aufruf der Website sofort oder mit Verzögerung aufpoppen und den Hauptinhalt verdecken. Da selbe gilt für Interstitials, die der Nutzer wegklicken muss, um den Inhalt zu erreichen oder und Interstitials, die den Inhalt unterbrechen.

(Autor: Dominik Grollmann)

Anzeige

Ausgewählte Agenturen und Dienstleister zu diesem Themenbereich

Trackbacks / Kommentare
Artikel Weiterempfehlen
Empfehlen Sie diesen Artikel an Kollegen oder Freunde weiter.
Alle Meldungen vom 24.08.16:

Für diesen Seite von iBusiness steht eine Mobile Ansicht zur Verfügung.
Umleiten?