Werden Sie jetzt iBusiness-Premium-Mitglied und Sie erhalten die Praxisstudie für 49¤ kostenlos
Premium-Mitglied werden und Studie gratis bekommen
Der bewährte Wandkalender im Riesenformat 120x69cm bietet viel Platz für Urlaubs-, Messe- und Projektplanung und listet zusätzlich alle wichtigsten Messe-, Kongress- und Award-Termine.
Hier bestellen

Neues EU-Gesetz: Mindestens zwei Jahre Haft für Hacker

05.07.13 In zwei Jahren sind die Haftstrafen für kriminelles Hacken in der Europäischen Union einheitlich. Dies hat das EU-Parlament am Donnerstag entschieden zur Homepage dieses Unternehmes Relation Browser . Zwei Jahre Haft soll es nun mindestens für illegales Eindringen und Stören in ein fremdes Computersystem geben.

Bisher hat jedes Mitgliedsland eigene Strafmaße für Hacker. Nun haben sie zwei Jahre Zeit, um die neue Richtlinie umzusetzen. Unter Strafe stehen demnach auch das Abhören von Internetkommunikation, das Anbieten von Hackerwerkzeugen und der Aufbau von Botnetzwerken, der mit drei Jahren Haft geahndet werden soll. Hackern, die kritische Infrastrukturen angreifen, wie Energieversorger, Banken oder Regierungsinstitutionen, droht fünf Jahre Haft.

(Autor: Verena Gründel-Sauer)

Weitere Artikel zu diesem Themenbereich:

Trackbacks / Kommentare
Artikel Weiterempfehlen
Empfehlen Sie diesen Artikel an Kollegen oder Freunde weiter.
Alle Meldungen vom 05.07.13:

Für diesen Seite von iBusiness steht eine Mobile Ansicht zur Verfügung.
Umleiten?