Werden Sie jetzt iBusiness-Premium-Mitglied und Sie erhalten die Praxisstudie für 49¤ kostenlos
Premium-Mitglied werden und Studie gratis bekommen
Der bewährte Wandkalender im Riesenformat 120x69cm bietet viel Platz für Urlaubs-, Messe- und Projektplanung und listet zusätzlich alle wichtigsten Messe-, Kongress- und Award-Termine.
Hier bestellen

Urteil: Bei EMail-Adresskauf ist Vorsicht geboten

 (Bild: Pixabay / Public Domain)
Bild: Pixabay / Public Domain
09.03.10 Ankäufer von E-Mail-Adressdaten dürfen sich nicht mit einer allgemein gehaltenen Zusicherung des Veräußerers begnügen, dass die nötige Einwilligung des Empfängers vorliege. Auf ein entsprechendes Urteil des OLG Düsseldorf zur Homepage dieses Unternehmes Relation Browser (Az. I-20 U 137/09) weist Anwalt Dr. Martin Schirmbacher Martin Schirmbacher in Expertenprofilen nachschlagen hin. Das Gericht hat entschieden, dass der Ankäufer von E-Mail-Adressdaten das Vorliegen der Einwilligung zumindest stichprobenartig prüfen müsse. Ansonsten hafte sowohl das ankaufende Unternehmen als auch dessen Geschäftsführer persönlich.

(Autor: Joachim Graf)

Anzeige

Ausgewählte Agenturen und Dienstleister zu diesem Themenbereich

Trackbacks / Kommentare
Artikel Weiterempfehlen
Empfehlen Sie diesen Artikel an Kollegen oder Freunde weiter.
Alle Meldungen vom 09.03.10:

Für diesen Seite von iBusiness steht eine Mobile Ansicht zur Verfügung.
Umleiten?