Werden Sie jetzt iBusiness-Premium-Mitglied und Sie erhalten die Praxisstudie für 49¤ kostenlos
Premium-Mitglied werden und Studie gratis bekommen
Der bewährte Wandkalender im Riesenformat 120x69cm bietet viel Platz für Urlaubs-, Messe- und Projektplanung und listet zusätzlich alle wichtigsten Messe-, Kongress- und Award-Termine.
Hier bestellen

Bei Chefs gern gesehen: mobile Endgeräte als Lernhelfer

05.02.13 Immer mehr Personalverantwortliche setzen in der beruflichen Qualifizierung auf Smartphone, Touchpad, Netbook oder Notebook. 83 Prozent halten mobile Technologien für die berufliche Weiterbildung von Mitarbeitern aktuell für wichtig bis sehr wichtig. Dies geht aus der aktuellen TNS Infratest-Studie zur Homepage dieses Unternehmes Relation Browser der Weiterbildungstrends in Deutschland 2013 hervor.

Die befragten Personalverantwortlichen sollten aus sechs vorgegebenen Lernformaten einen oder mehrere Favoriten auszuwählen. Die beiden Top-Formate sind Studienmaterial in digitaler Form wie beispielsweise PDF-Dokumente (90 Prozent) und Lernprogramme/Webbased Trainings (84 Prozent). 78 Prozent setzen auf virtuelle Seminare/Webinare, 74 Prozent auf einen Online-Campus oder Lern-Communitys und 65 Prozent auf Lern-Apps. Die Lern-Mp3-Datei liegt zwar an letzter Stelle, dennoch stuften 58 Prozent sie als wichtig bis äußerst wichtig ein.

Die TNS Infratest-Studie wurde im Auftrag der Studiengemeinschaft Darmstadt zur Homepage dieses Unternehmes Relation Browser (SGD) unter 307 Personalverantwortlichen in deutschen Unternehmen durchgeführt.

(Autor: Verena Gründel-Sauer)

Weitere Artikel zu diesem Themenbereich:

Anzeige

Ausgewählte Agenturen und Dienstleister zu diesem Themenbereich

Trackbacks / Kommentare
Artikel Weiterempfehlen
Empfehlen Sie diesen Artikel an Kollegen oder Freunde weiter.
Alle Meldungen vom 05.02.13:

Für diesen Seite von iBusiness steht eine Mobile Ansicht zur Verfügung.
Umleiten?