Werden Sie jetzt iBusiness-Premium-Mitglied und Sie erhalten die Praxisstudie für 49¤ kostenlos
Premium-Mitglied werden und Studie gratis bekommen
Nur ein Prozent der vorhandenen Daten werden von den Anwendungen eines Unternehmens genutzt. Das Webinar zeigt, wie Sie von diesen Data Insights für ihre Geschäftsprozesse profitieren.
Zum Programm des Webinars

Projektmanagement: Hybride Modelle haben Zukunft

13.09.13 Mehr als die Hälfte (56 Prozent) der von Gulp zur Homepage dieses Unternehmes Relation Browser befragten Freelancer und Projektanbieter glaubt, dass sich künftig verstärkt hybride Modelle durchsetzen werden. 29 Prozent der IT-/Engineering-Projekte werden derzeit klassisch geleitet, so etwa nach dem Wasserfall-Modell. Mit 24 Prozent nehmen agile Methoden wie Scrum einen fast ebenso großen Anteil ein.

Zugriff auf das Marktzahlenarchiv

Das Marktzahlen-Archiv ist ein Premium-Service von iBusiness.

mehr erfahren
Im direkten Vergleich schneidet das agile Projektmanagement in der Gulp-Umfrage in einigen Punkten besser ab als das klassische - aber nicht in allen. Vorteile werden vor allem bei der Kommunikation im Team (64 Prozent), dem frühzeitigen Erkennen von Fehlern (62 Prozent) und der Motivation der Teammitglieder (58 Prozent) gesehen. Bei der Einhaltung der Budget- (42 Prozent) und Terminvorgaben (33 Prozent) schreiben die Teilnehmer dem klassischen Management das Plus zu.

Wenn sowohl die eine als auch die andere Methode Vorteile bietet, liegt es nahe, dass der Kompromiss gewinnt: Insgesamt sind 56 Prozent der Umfrage-Teilnehmer der Meinung, dass zukünftig immer mehr IT-/Engineering-Projekte nach hybriden Modellen durchgeführt werden. Noch immerhin ein gutes Viertel der Umfrage-Teilnehmer (28 Prozent) geht davon aus, dass sich vor allem das agile Projektmanagement durchsetzen wird. Weit abgeschlagen ist die bisher noch dominierende klassische Methode, nur fünf Prozent sehen in ihr weiterhin das Modell der Zukunft.

An der Gulp-Online-Umfrage haben insgesamt 223 Nutzer teilgenommen, 177 von ihnen waren Freelancer. 57 Prozent aller Teilnehmer - egal ob Freelancer oder Projektanbieter - waren im Projektmanagement tätig.

(Autor: Markus Howest)

Marktzahlen zu diesem Artikel

Anzeige

Ausgewählte Agenturen und Dienstleister zu diesem Themenbereich

Trackbacks / Kommentare
Artikel Weiterempfehlen
Empfehlen Sie diesen Artikel an Kollegen oder Freunde weiter.
Alle Meldungen vom 13.09.13:
Premium-Inhalt Inhouse-Agenturen kontra externe Agenturen: Wer sich in Zukunft durchsetzt (13.09.13)
Premium-Inhalt Inhouse-Agentur: Mehr als ein Kuschelclub (13.09.13)
Social-Media-Marketing: Agenturen nur wenig teurer als Freelancer (13.09.13)
Großer SEO-Nachhobedarf bei den deutschen Top-100-Shops (13.09.13)
Online erreicht Nutzergruppen, die das Fernsehen nicht erwischt (13.09.13)
ECO: 'Nächstes Jahr ist Apples Siri in jedem Auto' (13.09.13)
Ranking: Die größten Permission-Marketing-Anbieter Deutschlands (13.09.13)
EU will Roaming abschaffen - und im Windschatten auch die Netzneutralität (13.09.13)
Was russische Onliner über Deutschland wissen wollen (13.09.13)
Neuwagenvermittler Meinauto.de kauft Gebrauchtwagen-Shop Autoda.de (13.09.13)
Projektmanagement: Hybride Modelle haben Zukunft (13.09.13)
Google eröffnet Shop-in-Shop in Hamburg (13.09.13)
Zanox führt 'TPV Fingerprint Tracking' ein (13.09.13)
Twitter plant offenbar Börsengang (13.09.13)
Emailvision und Ekomi kooperieren bei der 'positiven Manipulation von Kundenmeinungen' (13.09.13)
Agnitas kündigt Kampagnen-Monitor zur Dmexco an (13.09.13)
Ein Viertel der IT-Budgets fließt in Testing (13.09.13)
Businessad übernimmt Online-Vermarktung für Börse Online (13.09.13)
Ratepay und Resribe wollen SEPA-Probleme lösen (13.09.13)
Artegic legt größeren Fokus auf die strategische Beratung (13.09.13)
Content Marketing: Boomads steigt in Deutschland ein (13.09.13)
IAB Webad kürt die beste Onlinewerbung Österreichs (13.09.13)
Die Webby Awards starten in die neue Wettbewerbsrunde (13.09.13)

Für diesen Seite von iBusiness steht eine Mobile Ansicht zur Verfügung.
Umleiten?