Steigern Sie Ihren Gewinn durch bessere Abläufe. Praktiker und Experten zeigen Ihnen Stellschrauben und Tuning-Optionen unter der Oberfläche des Online-Shops. Zur Virtuellen Konferenz anmelden
Wie platzieren Sie die Produkte besonders verkaufsstark? Welche Tricks bieten Echtzeit- und Personalisierungsfunktionen? Das Webinar zeigt Ihnen, wie Sie mit digitalem Merchandising Ihren Umsatz steigern.
Facebook macht im Osten schlapp
Bild: HighText Verlag

Facebook macht im Osten schlapp

Faceook brüstet sich als der ungeschlagene Champion unter den Social Networks. Doch ihre Strategie ist nur in der westlichen Hemisphäre erfolgreich. Was macht Facebook in Asien falsch?

Diesen Artikel weiterlesen?

Als Basis-Mitglied können Sie fünf Premium-Analysen pro Kalendermonat kostenfrei abrufen. Wenn Sie noch keinen Account bei uns haben: Einfach kostenfrei registrieren.

Jetzt registrieren!
Anzeige

Ausgewählte Agenturen und Dienstleister zu diesem Themenbereich

Trackbacks / Kommentare
 Von: Der Vergleicht hinkt 10.07.09
Ich arbeite und lebe seit einigen Monaten in Vietnam und habe Kontakte zu Leuten in China.
1. McDonalds gibt es in Vietnam nicht. Gründe könnte es dafür viele geben. Verbot von ausländischen Unternehmen, die den lokalen Markt und lokale Unternehmen negativ beeinflussen. Dadurch fördern Sie ihre Binnenwirtschaft.

2. Facebook kennen die Leute einfach noch nicht. Und wird öfteres 'geblockt' bzw. ist nicht immer erreichbar (eine Annahme, die durch Bekannten in China beobachtet wurde). In unserer Firma habe ich Facebook den jungen Mitarbeitern gezeigt. Innerhalb von 2 Wochen nutzen Sie es wie verrückt. Installieren Applikationen, vernetzen sich untereinander. Werden Fan unsere Firmenseite auf Facebook.

Das eine zeitversetzte Trendbewegung gibt von West nach Ost ist wohl bekannt. Deutschland hinkt USA 2-3 Jahren nach. Dann geht es weiter in Richtung und braucht da auch noch seine 2-3 Jahre. Yahoo! als US-Unternehmen hat es auch geschafft und hat sogar den größten Marktanteil in Asien. E-Mail, Messenger, Portal etc werden da überwiegend genutzt. QQ hat eben nicht nur Social Networking, sondern andere zusätzliche Tools die einer starken Mitgliederbindung führt. Anstatt MSN, Yahoo! Messenger und Skype gibt es den QQ-Messenger. Und wenn man alles in einem liefert, ist es schwer davon wieder los zu werden. So etwas kann Facebook von Haus aus noch nicht liefern. Strategisch ist da Facebook wohl nicht ausgerichtet. Der Kernpunkt bleibt also bei 'Social Network'. Also vergleichen wir auch Äpfel mit Äpfel.

Gruß aus Saigon.
Artikel Weiterempfehlen
Empfehlen Sie diesen Artikel an Kollegen oder Freunde weiter.
Alle Meldungen vom 10.07.09:

Für diesen Seite von iBusiness steht eine Mobile Ansicht zur Verfügung.
Umleiten?