Werden Sie jetzt iBusiness-Premium-Mitglied und Sie erhalten die Praxisstudie für 49¤ kostenlos
Premium-Mitglied werden und Studie gratis bekommen
Der bewährte Wandkalender im Riesenformat 120x69cm bietet viel Platz für Urlaubs-, Messe- und Projektplanung und listet zusätzlich alle wichtigsten Messe-, Kongress- und Award-Termine.
Hier bestellen

Adobe setzt auf Werbung im Internet der Dinge

11.03.15 Auf der Digitalmarketing-Messe Summit 2015 zur Homepage dieses Unternehmes Relation Browser stellt Adobe zur Homepage dieses Unternehmes Relation Browser eine Lösung für Werbeauslieferungen ins Internet der Dinge vor. Die 'Marketing Cloud' soll Marketing auf Wearables und anderen Geräten des Internet-of-Things (IoT) erlauben.

"Kaufen Sie doch heute mal neue Kaffee-Kapseln!" - Adobe glaubt an Werbung im Internet der Dinge.  (Bild: Deutsche Telekom)
Bild: Deutsche Telekom
"Kaufen Sie doch heute mal neue Kaffee-Kapseln!" - Adobe glaubt an Werbung im Internet der Dinge.
'Adobe Experience Manager Screens' und 'Adobe Target' sollen Werbung in Einzelhandelsgeschäfte und Hotelzimmer bringen und die Inhalte für alle möglichen IoT-Geräte optimieren. Mit dem IoT-SDK können Marken Werbemaßnahmen und Verbraucherinteraktionen auf allen solchen Geräten analysieren.

Dass Werbung auf Wearables und im Internet der Dinge ein gefährliches Unterfangen für Marken ist, hat die iBusiness-Analyse Vermarkter-Wahnsinn: Wie Smartwatch-Ads den Banner-Tod vorantreiben dargelegt.

(Autor: Sebastian Halm)

Weitere Artikel zu diesem Themenbereich:

Anzeige

Ausgewählte Agenturen und Dienstleister zu diesem Themenbereich

Trackbacks / Kommentare
Artikel Weiterempfehlen
Empfehlen Sie diesen Artikel an Kollegen oder Freunde weiter.
Alle Meldungen vom 11.03.15:

Für diesen Seite von iBusiness steht eine Mobile Ansicht zur Verfügung.
Umleiten?