Werden Sie jetzt iBusiness-Premium-Mitglied und Sie erhalten die Praxisstudie für 49¤ kostenlos
Premium-Mitglied werden und Studie gratis bekommen
Der bewährte Wandkalender im Riesenformat 120x69cm bietet viel Platz für Urlaubs-, Messe- und Projektplanung und listet zusätzlich alle wichtigsten Messe-, Kongress- und Award-Termine.
Hier bestellen

Mehrheit der deutschen Verbraucher misstraut Mobile Payment

12.07.12 Die Mehrheit der deutschen Verbraucher misstraut Mobile Payment: 67 Prozent zweifelt an der Sicherheit des bargeldlosen Bezahlen per Handy. Weitere 61 Prozent können sich derzeit noch nicht vorstellen, ihre Einkäufe an der Ladentheke mit Hilfe des bargeldlose Bezahlverfahren "Mpass" zu tätigen, das die Telkos noch in diesem Jahr einführen wollen. Dies ergibt eine Umfrage von Faktenkontor zur Homepage dieses Unternehmes Relation Browser unter 1.000 Bundesbürgern.

Über die Hälfte der Verbraucher rechnet nicht damit, dass sich Mobile Payment, wie es die Telkos mit "Mpass" pushen wollen, durchsetzen wird: 72 Prozent der Deutschen können sich nicht vorstellen, dass bargeldloses Bezahlen per Handy beispielsweise die Girocard langfristig ablöst. Nur zwei von zehn Deutschen (20 Prozent) erachten dieses Szenario realistisch.

Die Umfrageergebnisse fördern zudem grundsätzliche Vorbehalte gegenüber dem Vorstoß von Mobilfunkanbietern in ungewohntes Terrain zu Tage: So trauen 34 Prozent der Deutschen den Unternehmen nicht zu, kompetente und sichere Anbieter für bargeldlose Bezahlverfahren sein zu können. 31 Prozent sind skeptisch, ließen sich aber gerne überzeugen. Die verbleibenden 35 Prozent sind entweder noch grundlegend unsicher wie sie zu dem Vorstoß in das Geschäft der Bezahlverfahren stehen (knapp elf Prozent) oder trauen den Handyanbietern Erfolg auf diesem Gebiet durchaus zu (24 Prozent).

(Autor: Stefanie Bradish)

Anzeige

Ausgewählte Agenturen und Dienstleister zu diesem Themenbereich

Neofonie Mobile GmbH

Neofonie Mobile entwickelt umfassende Lösungen für mobile Endgeräte, wie Smartphones und Tablets auf Basis von iOS, Android und Windows Phone. Das Unternehmen hat sich mit über 40 Apps und mehr als 75 Verlagstiteln als zuverlässiger Partner der Verlagsbranche etabliert. Zu den Referenzen zählen unter anderem die Berliner Philharmoniker, die Süddeutsche Zeitung und die Zeitung Die Welt. Laut ak...

Trackbacks / Kommentare
Artikel Weiterempfehlen
Empfehlen Sie diesen Artikel an Kollegen oder Freunde weiter.
Alle Meldungen vom 12.07.12:

Für diesen Seite von iBusiness steht eine Mobile Ansicht zur Verfügung.
Umleiten?