Werden Sie jetzt iBusiness-Premium-Mitglied und Sie erhalten die Praxisstudie für 49¤ kostenlos
Premium-Mitglied werden und Studie gratis bekommen
Der bewährte Wandkalender im Riesenformat 120x69cm bietet viel Platz für Urlaubs-, Messe- und Projektplanung und listet zusätzlich alle wichtigsten Messe-, Kongress- und Award-Termine.
Hier bestellen

Offline schlägt online: Online-Informationssuche beim Shopping zweite Wahl

14.12.15 Ganze 98,5 Prozent der Kunden werden bei ihrem regelmäßigen Einkauf von Informationsmedien beeinflusst. Dies ergab eine aktuelle Untersuchung des Marktforschungs-Start-ups POSpulse zur Homepage dieses Unternehmes Relation Browser . Dabei zeigte sich außerdem: Klassische Händlermedien haben längst nicht ausgedient. Für 80,6 Prozent der Befragten stellen Prospekte und Handzettel noch immer die wichtigste Informationsquelle dar, um sich über Angebote der Händler zu informieren.

  (Bild: Lidl / Hightext)
Bild: Lidl / Hightext
Zudem gibt fast jeder zweite Befragte an, sich mehr Informationen zu den Produkten zu wünschen. 90 Prozent der Käufer möchten Produktinformationen außerdem direkt am Einkaufsregal erhalten - und nicht online. Wichtig sind den Konsumenten vor allem Angaben zur Herkunft (69,2 Prozent) und zu den Inhaltsstoffen (68,9 Prozent) der Waren. Aber auch Konsum- und Anwendungsideen, wie beispielsweise Rezepte, stoßen auf Nachfrage (58,3 Prozent).

Informationsrecherche: Händler-Webseiten spielen untergeordnete Rolle

Im Vergleich zu klassischen Medien sind laut Umfrage Online-Inhalte weniger relevant. Dennoch greifen Kunden für die Informationssuche immer mehr auch auf soziale Netzwerke zurück: 50 Prozent der befragten Konsumenten verfolgen die Social-Media-Auftritte der Händler. Dagegen betrachtet nur etwa ein Drittel der Befragten (30,5 Prozent) die Händlerwebseiten als wichtige Informationsquelle.

Vergleicht man die einzelnen Händler, liegen sowohl Apps als auch Webseiten der Discounter Lidl zur Homepage dieses Unternehmes Relation Browser und Aldi zur Homepage dieses Unternehmes Relation Browser gegenüber Super- und Verbrauchermärkten bei der Nutzung vorne. Besonders beliebte App-Inhalte sind Rabattaktionen (82,8 Prozent) und Preisvergleiche (67,9 Prozent). Die Möglichkeit der In-Store-Navigation per Smartphone (6,7 Prozent) sowie unabhängige Testergebnisse (12,7 Prozent) werden dagegen kaum nachgefragt.

(Autor: Susan Rönisch)

Weitere Artikel zu diesem Themenbereich:

Anzeige

Ausgewählte Agenturen und Dienstleister zu diesem Themenbereich

Trackbacks / Kommentare
Artikel Weiterempfehlen
Empfehlen Sie diesen Artikel an Kollegen oder Freunde weiter.
Alle Meldungen vom 14.12.15:

Für diesen Seite von iBusiness steht eine Mobile Ansicht zur Verfügung.
Umleiten?