Ab 2018 die neue ONEtoONE: Sichern Sie sich schon jetzt mit unserem Vorteilsangebot die neue ONEtoONE, gemacht von Joachim Graf und seinem Team.
Hier ordern
Der iBusiness Honorarleitfaden ist das Standardwerk für Auftraggeber und Agenturen. Er listet auf 200 Seiten detailliert die bezahlten Preise für sämtliche 87 interaktiven Gewerke.
Hier kaufen
SevenOneMedia:
Bild: prosiebensat1.com

SevenOneMedia: "Marken werden im Web 2.0 zerfasert und verunglimpft"

So lässt sich die zunehmende Online-Konkurrenz auch schönreden: Laut TV-Vermarkter SevenOneMedia wird wegen Web 2.0 die "Führung einer Marke durch Werbung in klassischen Medien wichtiger" . Die Begründung: Da Marken...

Diesen Artikel weiterlesen?

Für Ihre Registrierung erhalten Sie ein Kontingent von fünf kostenfreien Abrufen für Premium-Analysen. Jeden Kalendermonat erhalten Sie zudem einen weiteren kostenfreien Abruf. Wenn Sie noch keinen Account bei uns haben: Einfach kostenfrei registrieren.

Jetzt registrieren!

Marktzahlen zu diesem Artikel

Weitere Artikel zu diesem Themenbereich:

Anzeige

Ausgewählte Agenturen und Dienstleister zu diesem Themenbereich

In diesem Beitrag genannt:

Trackbacks / Kommentare
kein Bild hochgeladen Von: Horst D. Deckert Zu: SevenOneMedia: 25.05.07
Da die Volksverdummung im Fernsehen 1.0 immer dreister wird, wird "die Führung einer Marke aus Kundensicht, z.B. durch Web 2.0, immer wichtiger".

Fernsehen ist eine Einbahnstraße. Man wird berieselt. Ich vergleiche es sogar mit Hypnose. Durch kein Medium werden Menschen so einseitig manipuliert, wie durchs Fernsehen. Der Bürger zahlt für die öffentliche Verblödung an die GEZ.

Der mündige Bürger hat nur eine Chance der Manipulation zu entkommen, die er vermehrt wahrnimmt. Die Menschen werden online immer aktiver. Sie informieren und bilden sich, diskutieren miteinander, kaufen, verkaufen. Das Internet verdrängt alle anderen Medien.

Wenn es keine gesetzlichen Einschränkungen gibt, werden wir erleben, dass das Internet auch den Fernseher und das Radio verdrängt bzw. integriert. Das ist sicher mit ein Grund, warum die Online-Freiheit den Politikern ein Dorn im Auge ist und man per Spitzel-Gesetze versucht, auch hier die Privatsphäre der Menschen auszuspionieren und unter Kontrolle zu bekommen.

Das Internet ist das aktivste Informationsmedium, weil hier der User nicht zum Zuschauer dekratiert wird, sondern selbst aktiv werden muss. Der User handelt in seinem eigenen Interesse und will von diesem Medium profitieren.

Jeder Internetnutzer bestimmt selbst, welche Informationen ihn interessieren. Das Ende der Volksverdummung naht.

Sie als Unternehmer können dabei sein und davon profitieren:

Wer laufend interessante und gleichermaßen profitable Informationen liefert, hängt die Konkurrenz ab. Wer das nicht will, überlässt das Geschäft der Konkurrenz.

Aus 248. Tipp:
10 Marketing-Fehler, die auf Dauer die Existenz kosten
http://tipp-der-woche.de/?p=52
Artikel Weiterempfehlen
Empfehlen Sie diesen Artikel an Kollegen oder Freunde weiter.
Alle Meldungen vom 25.05.07:

Für diesen Seite von iBusiness steht eine Mobile Ansicht zur Verfügung.
Umleiten?