Ab 2018 die neue ONEtoONE: Sichern Sie sich schon jetzt mit unserem Vorteilsangebot die neue ONEtoONE, gemacht von Joachim Graf und seinem Team.
Hier ordern
Der iBusiness Honorarleitfaden ist das Standardwerk für Auftraggeber und Agenturen. Er listet auf 200 Seiten detailliert die bezahlten Preise für sämtliche 87 interaktiven Gewerke.
Hier kaufen

Mobile Payment: Apples BLE und iBeacon preschen gegen NFC vor

25.09.13 Mit den beiden Features BLE (Bluetooth Low Energy) und die "iBeacons" (kleine drahtlose Sensoren), die Apple zur Homepage dieses Unternehmes Relation Browser mit der Präsentation des neuen Iphone 5S jüngst vorgestellt hat, könnte den Machern aus Cupertino ein Schachzug gelungen sein, der den Durchbruch des Mobile Payment beschleunigt. Und zwar gegen die bisher dafür vorgesehene Technologie der Near Field Communication (NFC). Dies berichtet das Portal Mobile-Zeitgeist.com zur Homepage dieses Unternehmes Relation Browser .

Smart-Bluetooth wird diese Form der Datenübertragung auch genannt. Eines ihrer Merkmale ist, dass damit nur geringe Datenmengen übertragen werden, wie Mobile Zeitgeist berichtet. Zudem hat BLE in Verbindung mit den von den iBeacons ausgehenden Informationen wie Coupons oder personalisierte Angebote an den Käufer im stationären Handel den Vorteil, günstiger als NFC-Tags zu sein und eine Reichweite von bis zu 50 Metern zu erzielen. Ein weiterer Vorteil: Jedes mobile Device ist Bluetooth-fähig, dagegen haben NFC-fähige Endgeräte weltweit erst eine Verbreitung von 15 Prozent.

Entfallen wird bei der BLE-Technologie, das ähnlich wie NFC über den nahen Datenaustausch funktioniert, das bei NFC-Zahlungen übliche "Tap- oder Swipe and go" per Smartcards oder Smartphones an der Kasse. Bei BLE erfolgt eine Anmeldung des Kunden im jeweiligen Laden, über eine Wallet wird die Zahlung automatisch abgewickelt. Hierzu kann etwa eine PIN nützlich sein.

(Autor: Markus Howest)

Anzeige

Ausgewählte Agenturen und Dienstleister zu diesem Themenbereich

Neofonie Mobile GmbH

Neofonie Mobile entwickelt umfassende Lösungen für mobile Endgeräte, wie Smartphones und Tablets auf Basis von iOS, Android und Windows Phone. Das Unternehmen hat sich mit über 40 Apps und mehr als 75 Verlagstiteln als zuverlässiger Partner der Verlagsbranche etabliert. Zu den Referenzen zählen unter anderem die Berliner Philharmoniker, die Süddeutsche Zeitung und die Zeitung Die Welt. Laut ak...

Trackbacks / Kommentare
Artikel Weiterempfehlen
Empfehlen Sie diesen Artikel an Kollegen oder Freunde weiter.
Alle Meldungen vom 25.09.13:

Für diesen Seite von iBusiness steht eine Mobile Ansicht zur Verfügung.
Umleiten?