Werden Sie jetzt iBusiness-Premium-Mitglied und Sie erhalten die Praxisstudie für 49¤ kostenlos
Premium-Mitglied werden und Studie gratis bekommen
Der bewährte Wandkalender im Riesenformat 120x69cm bietet viel Platz für Urlaubs-, Messe- und Projektplanung und listet zusätzlich alle wichtigsten Messe-, Kongress- und Award-Termine.
Hier bestellen

Studie: Patienten befürworten Apps im Gesundheitswesen

19.06.12 Die Mehrheit der Patienten begrüßt Smartphone-Apps im Gesundheitswesen, doch Ärzte und Krankenversicherungen sind zurückhaltend. Das zeigt die aktuelle Studie "Emerging mHealth - paths for growth".

Patienten sind optimistisch und fordernd

Die Hälfte der befragten Patienten erwartet, dass sich Mobile Health in den nächsten drei Jahren positiv auf die Qualität ihrer gesundheitlichen Versorgung auswirkt und die damit verbundenen Kosten sinken. Von jenen, die bereits einen Mobile-Health-Service nutzen, gaben 59 Prozent an, dass sie dadurch auf Besuche bei Ärzten verzichten konnten.

Zurückhaltung bei den Ärzten und Krankenversicherungen

Ärzte und Krankenversicherungen sind in ihrer Einschätzung eher zurückhaltend. So sagten 64 Prozent, Mobile Health eröffne zwar spannende Möglichkeiten, doch existierten nicht genügend bewährte Geschäftsmodelle. Von den befragten Ärzten befürchten 42 Prozent, dass Patienten durch Mobile Health zu unabhängig werden.

Mobile Health steht für Dienstleistungen in Prävention, Diagnose oder auch Fernüberwachung von Patienten, und dies alles mobil. Ein Diabetiker etwa misst seinen Blutzucker mittels Smartphone-Zubehör, das die Daten auf einem Patientenportal im Internet ablegt. Damit hat er überall auf der Welt zu jeder Zeit online Zugriff auf seine Blutzuckerwerte, ohne Zeitaufwand und Fehler beim Übertragen der Werte vom Gerät in ein Tagebuch.

Für die Studie befragte die Economist Intelligence Unit (EIU) zur Homepage dieses Unternehmes Relation Browser im Auftrag von PwC zur Homepage dieses Unternehmes Relation Browser insgesamt 1.805 Patienten, Ärzte und Vertreter von Krankenversicherungen in zehn Ländern.

(Autor: Markus Howest)

Anzeige

Ausgewählte Agenturen und Dienstleister zu diesem Themenbereich

Trackbacks / Kommentare
Artikel Weiterempfehlen
Empfehlen Sie diesen Artikel an Kollegen oder Freunde weiter.
Alle Meldungen vom 19.06.12:
Premium-Inhalt Flipped Classrooms: Wie wir unsere Kinder aus der Kreidezeit befreien (19.06.12)
Premium-Inhalt Vier Szenarien, wie sich der Bildungsmarkt künftig entwickeln wird (19.06.12)
Premium-Inhalt Digitale Bildungsrevolution kommt zur Teatime (19.06.12)
Die sieben größten Probleme bei Web-Analyseprojekten - und wie man sie vermeidet (19.06.12)
Studie: Daten in deutschen CRM-Systemen mangelhaft (19.06.12)
Werbeausgaben weltweit: Online und TV verbuchen Plus (19.06.12)
Studie: Patienten befürworten Apps im Gesundheitswesen (19.06.12)
Google entfernt ungeliebte Inhalte und kauft Patente (19.06.12)
Studie: US-Tablet Nutzer geben eher Geld für Magazine als für Zeitungen aus (19.06.12)
Größte AdWords-Werbekunden: Handel beherrscht SEA-Top-Ten (19.06.12)
Ende der Spekulation: Microsoft zaubert Tablet PC aus der Tasche (19.06.12)
Facebook übernimmt Anbieter von Gesichtserkennungs-Software (19.06.12)
Googles Local-SEO-Patent: Neuer Algorithmus erkennt lokalen Bezug von Seiten (19.06.12)
VG Wort Tantiemen-Streit: Autoren sammeln via Crowdfunding Geld für Klage (19.06.12)
Kunden wollen Werbung per E-Mail statt SMS (19.06.12)
Ein Viertel des Umsatzes mit Elektrogeräten wird online umgesetzt (19.06.12)
Social-Media-Advertising: Facebook startet "Logout Experience"-Ads in Deutschland (19.06.12)
Umfrage: Information Governance hat hohe Bedeutung und Ausbaupotenzial (19.06.12)
Thomas Duhr in OVK-Vorstand berufen (19.06.12)
Social-Media-Mix der US-Wahlkampfkampagnen bedeutet auch Pinterest (19.06.12)
Yahoo ernennt neuen Chief Revenue Officer (19.06.12)
Online Solutions Group gründet Beteiligungsgesellschaft für Internet-Startups (19.06.12)
Leo Burnett Deutschland komplettiert die Führungsmannschaft (19.06.12)
Cannes Cyber Lions: Sechs deutschsprachige Agenturen schaffen es auf die Shortlist (19.06.12)

Für diesen Seite von iBusiness steht eine Mobile Ansicht zur Verfügung.
Umleiten?