Nur ein Prozent der vorhandenen Daten werden von den Anwendungen eines Unternehmens genutzt. Das Webinar zeigt, wie Sie von diesen Data Insights für ihre Geschäftsprozesse profitieren.
Zum Programm des Webinars
Ab 2018 die neue ONEtoONE: Sichern Sie sich schon jetzt mit unserem Vorteilsangebot die neue ONEtoONE, gemacht von Joachim Graf und seinem Team.
Hier ordern

Jedes fünfte Unternehmen misst keine Online-Performance

30.03.12 Konversionsrate? Uninteressant! Webperformance? Wurscht! CTR? ROI? KUR? Scheißegal! Zwar sagen 87 Prozent der Unternehmen, dass sie das Thema Conversion als wichtig bis sehr wichtig erachten, trotzdem messen immer noch 20 Prozent die Performance ihrer Online-Kanäle überhaupt nicht - oder leiten aus den Ergebnissen keine entsprechenden Maßnahmen ab. Das offenbart die neue Experten-Studie im Auftrag der Messe Frankfurt zur Homepage dieses Unternehmes Relation Browser in Kooperation mit Promio.net zur Homepage dieses Unternehmes Relation Browser Dienstleister-Dossier einsehen .

Insgesamt führen im Online-Marketing-Mix Websites (89 Prozent), E-Mailing (82 Prozent), SEO (62 Prozent) und SEA (56 Prozent) das Ranking der genutzten Maßnahmen deutlich an. Dabei liegt Social Media inzwischen bei 49 Prozent und damit noch vor Bannering mit 44 Prozent.

Bei der Frage nach der Auswertungsroutine sind die werbenden Unternehmen vor allem in vier Feldern professionell aufgestellt: 97 Prozent der SEA-Nutzer, geben an, ihre Maßnahmen zu messen, 91 Prozent der E-Mailer werten ihre Mailings aus und jeweils 83 Prozent prüfen die Ergebnisse von Bannering und Online-Shops. SEO fällt hier mit 65 Prozent ein wenig ab.

Wer regelmäßig misst, optimiert meist auch: 97 Prozent derjenigen, die Suchmaschinen-Marketing betreiben, verbessern regelmäßig oder wenigstens hin und wieder ihre SEA- und 82 Prozent ihre SEO-Performance. Dabei arbeiten 13 beziehungsweise 18 Prozent der Marketing-Manager mit einer Agentur zusammen. 65 Prozent der Unternehmen erarbeiten sich die Key-Words selbst, 40 Prozent beziehen diese auch von SEA-Anbietern, wie bspw. Google Adwords. Für die E-Mailer gehört Optimierung zum Tagesgeschäft: Sie widmen sich zu 80 Prozent regelmäßig bzw. ab und zu der Performance-Steigerung - und zwar in Eigenregie.

Auch bei Social Media werden Messung und Optimierung immer wichtiger. 63 Prozent der Unternehmen überprüfen inzwischen die Performance ihrer sozialen Netzwerke. Davon optimieren 31 Prozent regelmäßig, 30 Prozent hin und wieder ihre Maßnahmen.

Stiefkind User Experience

Noch nicht wirklich in allen Köpfen angekommen ist das Thema Usability/User Experience (UX). Obwohl UX-Optimierung nachweisbar die Conversion-Rate steigert, optimieren bisher nur 67 Prozent ihren Online-Shop regelmäßig, 17 Prozent davon mit einer Agentur zusammen. Der Aussage "UX spielt für uns eine große Rolle. Wir machen daher für unsere Software-Produkte, Website, Shops etc. Usability-Tests" stimmen gerade einmal 42 Prozent zu. Eine mögliche Erklärung dafür ist ein Mangel an einfachen Test- und Auswertungsmöglichkeiten, wie es sie im Bereich SEA, E-Mail-Marketing oder Bannering gibt. Laufende Anpassungen sind hier meist problemlos umsetzbar, die Ergebnisse schnell abzurufen. Usability-Optimierung dagegen erscheint vielen Marketern derzeit noch als ein wenig greifbares Konzept. Obwohl es durchaus effektive und einfache Methoden sowie Optimierungs-möglichkeiten gibt, wird häufig angenommen, dass die Auswertung aufwändig ist und weitreichende Änderungen für die Webseiten oder Shops nach sich zieht. Dass eine professionelle Optimierung sich lohnt, zeigen die Big Player wie Amazon & Co. mit Conversion-Raten von bis zu zehn Prozent und darüber. Hier gilt es für die Usability-Branche noch einiges an Aufklärungsarbeit zu leisten.

Investitionen 2012

Ein steigendes Interesse an Usability/User Experience zeigt dennoch die Frage nach den geplanten Ausgaben. Immerhin gaben 25 Prozent der Befragten an, verstärkt in UX investieren zu wollen, also mehr als in Bannering (20 Prozent). Angeführt wird die Liste der Investitionen allerdings vom E-Mail-Marketing (53 Prozent). Gleichauf stehen die Bereiche SEO und Website mit jeweils 51 Prozent. Im Vorjahr lag Social Media bei der Frage nach den geplanten Investitionen noch ganz vorne. 2012 wollen immerhin noch 47 Prozent der Studienteilnehmer in Social Media investieren.

(Autor: Joachim Graf)

Weitere Artikel zu diesem Themenbereich:

Anzeige

Ausgewählte Agenturen und Dienstleister zu diesem Themenbereich

Trackbacks / Kommentare
Artikel Weiterempfehlen
Empfehlen Sie diesen Artikel an Kollegen oder Freunde weiter.
Alle Meldungen vom 30.03.12:
Premium-Inhalt Virtual Dressing Rooms: Wie Körperscanner den Online-Handel verändern (30.03.12)
Premium-Inhalt Drei-Stufen-Plan gegen Retouren (30.03.12)
Premium-Inhalt Technology-Watch: Traumrecorder (30.03.12)
Jedes fünfte Unternehmen misst keine Online-Performance (30.03.12)
E-Mail bleibt geschäftliches Kommunikationsmittel Nummer eins (30.03.12)
Branchengerücht: Google plant eigenes Tablet (30.03.12)
Tomorrow Focus übernimmt Mehrheit an niederländischem Online-Reisebüro (30.03.12)
Onlineshop-Servicestudie: Große Defizite beim Versand (30.03.12)
43 Prozent Wachstum: US-Markt für Spreadshirt Wachstumstreiber (30.03.12)
Weitere Übernahme: 1blu-Gruppe übernimmt NetService24 (30.03.12)
LevelOne bringt netzwerkfähige Videowall für Digital Signage (30.03.12)
Justiz vs. Facebook: Social Network empfiehlt sich als Kommunikationstool für Kriminelle (30.03.12)
Yahoo integriert Tracking-Blocker in sein Netzwerk (30.03.12)
Cloud-nutzende Unternehmen verdoppeln sich bis 2015 (30.03.12)
Funding-Portal: Crowdfunding ist ein gesetzlich gedrosselter Jobmotor (30.03.12)
Dr. Horst Joepen verlässt Searchmetrics (30.03.12)
Publigroupe und Mediamath gründen Real-Time-Bidding-Anbieter (30.03.12)
Burda Creative Group stellt sich neu auf (30.03.12)
Burda Intermedia Publishing stärkt Digital-Bereich (30.03.12)
Tomorrow Focus übernimmt Onlinereisebüro Tjingo (30.03.12)
Edicos startet neuen Geschäftsbereich E-Health (30.03.12)
Mobile-Ad-Dienstleister Sponsormob eröffnet erste US-Niederlassung (30.03.12)
Videoplattform Voodoovideo forciert internationales Partnerprogramm (30.03.12)
Wagniskapitalist Fastlane Ventures bekommt einen neuen Namen (30.03.12)
Preisträger des Best of Swiss Web gekürt (30.03.12)
Wettbewerb prämiert herausragendes Digital-Design und Onlinewerbung (30.03.12)
Sieben Fragen an Steffen Meier, Verlag Eugen Ulmer (30.03.12)

Für diesen Seite von iBusiness steht eine Mobile Ansicht zur Verfügung.
Umleiten?