Werden Sie jetzt iBusiness-Premium-Mitglied und Sie erhalten die Praxisstudie für 49¤ kostenlos
Premium-Mitglied werden und Studie gratis bekommen
Der bewährte Wandkalender im Riesenformat 120x69cm bietet viel Platz für Urlaubs-, Messe- und Projektplanung und listet zusätzlich alle wichtigsten Messe-, Kongress- und Award-Termine.
Hier bestellen

Verzicht auf freie Lieferung an Weihnachten: Online-Händler verschenken Umsatz

06.12.11 Der ECC-Konjunkturindex zur Homepage dieses Unternehmes Relation Browser zeigt, dass annähernd 80 Prozent der Online-Shopper bei kostenlosem Versand für das Weihnachtsshopping ins Internet wechseln würde. Doch die deutschen Online-Händler verzichten weitgehend auf solche Angebote extra zum Fest. Anders in den USA: Dort bieten laut dem "Internet Retailer" 73 der Top-100 US-Webshops bereits seit Anfang November kostenfreie Lieferungen für Weihnachtsgeschenke an.

 (Bild: Ecc Handel)
Bild: Ecc Handel
Nur knapp 30 Prozent der e-KIX-Teilnehmer gaben an, speziell zu Weihnachten den kostenlosen Versand anzubieten. Existiert ein solches Angebot, dominiert der Standardversand: 19,2 Prozent gaben an, kostenlosen Standardversand ab einem bestimmten Mindestbestellwert anzubieten. Lediglich 1,8 Prozent der befragten Online-Shops beschenken ihre Kunden zu Weihnachten sogar mit kostenlosem Expressversand. Die Befragung der Shopper hat allerdings ergeben, dass sich Versandkostensonderaktionen gerade vor Weihnachten lohnen können. Kein einziger der s-KIX-Teilnehmer gab an, dass die Versandkosten ihr Einkaufsverhalten nicht beeinflussen würden. 58 Prozent würden bei Wegfall der Gebühren auch kurzfristig noch online Geschenke ordern und knapp 80 Prozent würden bei kostenlosem Versand sogar vom stationären Handel ins Internet wechseln.

Weihnachtsgeschäft zieht an - e-KIX, s-KIX und d-KIX steigen

Dem Handelsverband Deutschland zufolge sind die deutschen Händler gut in die Weihnachtssaison 2011 gestartet und auch alle drei ECC-Konjunkturindizes zur Homepage dieses Unternehmes Relation Browser können im November steigende Werte verzeichnen. Bei den Online-Händlern steigt der Index das erste Mal seit Januar auf über 100 Punkte, ist aber noch weit von seinem guten Vorjahreswert entfernt. Knapp 30 Prozent der Webshop-Betreiber bewerten ihre aktuelle Geschäftslage positiv. Auch wenn der Indexwert für die erwarteten Umsätze wieder etwas fällt, ist die Stimmung gut. 87,5 Prozent der Händler rechnen mit gleichbleibenden oder steigenden Umsätzen. Beim d-KIX sieht die Lage sogar noch besser aus. Keiner der Befragten rechnet im kommenden Jahr mit Umsatzeinbußen. Die Online-Dienstleister sind konstant mit ihren Ergebnissen zufrieden. Über die Hälfte bewertet die aktuelle Umsatzlage als gut oder sehr gut. Auch der s-KIX erreicht - sowohl für die aktuelle Lage als auch für die erwarteten Ausgaben - neue Jahreshöchstwerte. Knapp 35 Prozent rechnen mit steigenden Ausgaben.

(Autor: Markus Howest)

Weitere Artikel zu diesem Themenbereich:

Trackbacks / Kommentare
Artikel Weiterempfehlen
Empfehlen Sie diesen Artikel an Kollegen oder Freunde weiter.
Alle Meldungen vom 06.12.11:

Für diesen Seite von iBusiness steht eine Mobile Ansicht zur Verfügung.
Umleiten?