Werden Sie jetzt iBusiness-Premium-Mitglied und Sie erhalten die Praxisstudie für 49¤ kostenlos
Premium-Mitglied werden und Studie gratis bekommen
Der bewährte Wandkalender im Riesenformat 120x69cm bietet viel Platz für Urlaubs-, Messe- und Projektplanung und listet zusätzlich alle wichtigsten Messe-, Kongress- und Award-Termine.
Hier bestellen

Weltweiter ITK-Markt auf Wachstumskurs: China überholt alle

27.11.14 Der weltweite ITK-Markt wächst auch in diesem Jahr stärker als die Gesamtwirtschaft. Dabei hängt China den Rest der Welt ab. Das zeigt der Hightech-Verband Bitkom zur Homepage dieses Unternehmes Relation Browser auf Grundlage einer aktuellen Studie des European Information Technology Observatory zur Homepage dieses Unternehmes Relation Browser (EITO).

ITK-Champion China: Mehr Wachstum als im Rest der Welt. (Bild: Tubs)
Bild: Tubs
ITK-Champion China: Mehr Wachstum als im Rest der Welt.
  • Der weltweite Umsatz mit ITK-Produkten und -Dienstleistungen wird insgesamt voraussichtlich um 4,0 Prozent auf 2,89 Billionen Euro zulegen.
  • Der ITK-Markt in den USA wird voraussichtlich um 3,3 Prozent auf 775 Milliarden Euro wachsen, in der EU beträgt der Anstieg dagegen nur 0,4 Prozent auf 641 Milliarden Euro.
  • Chinas ITK-Markt wächst rasant. Der Umsatz mit Produkten und Diensten der Informationstechnologie und Telekommunikation in der Volksrepublik wird im laufenden Jahr voraussichtlich um 14,7 Prozent auf 351 Milliarden Euro zulegen. Damit wächst China im internationalen Vergleich der wichtigsten Märkte am schnellsten.
  • Weltweit wird der Teilbereich der Informationstechnologie der neuen Prognose zufolge in diesem Jahr um 2,9 Prozent auf 1,15 Billionen Euro zulegen. Wachstumstreiber ist dabei erneut das Geschäft mit Software mit einem Plus von 6,0 Prozent. Die Umsätze mit IT-Dienstleistungen steigen ebenfalls deutlich um 3,4 Prozent.
  • Rückläufig entwickelt sich dagegen der weltweite Markt für IT-Hardware, der in diesem Jahr voraussichtlich ein Minus von 0,5 Prozent verbuchen muss. Hauptgrund dafür ist ein erneuter Umsatzrückgang beim Geschäft mit Notebooks (minus 2,3 Prozent). Dagegen hat sich der Umsatz mit Desktop-PCs nach deutlichen Verlusten in den Vorjahren stabilisiert (plus 0,3 Prozent).
  • In der Telekommunikation erwartet der Bitkom in diesem Jahr weltweit ein deutliches Plus von 4,8 Prozent auf 1,64 Billionen Euro. Die Umsätze mit TK-Infrastruktur werden der Prognose zufolge um 7,4 Prozent wachsen. Der Umsatzanstieg bei den Telekommunikationsdiensten beträgt 3,9 Prozent, wobei vor allem das Geschäft mit Datendiensten im Mobilfunk kräftig um 15,7 Prozent wachsen kann.
  • (Autor: Sebastian Halm)

    Weitere Artikel zu diesem Themenbereich:

    Anzeige

    Ausgewählte Agenturen und Dienstleister zu diesem Themenbereich

    Trackbacks / Kommentare
    Artikel Weiterempfehlen
    Empfehlen Sie diesen Artikel an Kollegen oder Freunde weiter.
    Alle Meldungen vom 27.11.14:

    Für diesen Seite von iBusiness steht eine Mobile Ansicht zur Verfügung.
    Umleiten?