Werden Sie jetzt iBusiness-Premium-Mitglied und Sie erhalten die Praxisstudie für 49¤ kostenlos
Premium-Mitglied werden und Studie gratis bekommen
Der bewährte Wandkalender im Riesenformat 120x69cm bietet viel Platz für Urlaubs-, Messe- und Projektplanung und listet zusätzlich alle wichtigsten Messe-, Kongress- und Award-Termine.
Hier bestellen

Musikindustrie: Streaming erreicht nicht mal aaaaannähernd CD-Erlöse

19.09.14 Der Musikmarkt wird weiterhin von der CD dominiert, die in Deutschland zwei Drittel der Umsätze generiert. Rund 23 Prozent werden durch digitale Musikverkäufe generiert, davon knapp acht druch Streaming. Und immerhin zwei Prozent kommen noch immer durch Schallplattenverkäufe zustande, so Zahlen des Bundesverbands der Musikindustrie zur Homepage dieses Unternehmes Relation Browser

Trägt kaum zum Umsatz der Musikindustrie bei: der für das Privatkonzert nach Hause gebuchte Pianist. (Bild: Microsoft)
Bild: Microsoft
Trägt kaum zum Umsatz der Musikindustrie bei: der für das Privatkonzert nach Hause gebuchte Pianist.
In absoluten Zahlen heißt das: Von 1,4 Milliarden Umsatzeuro in 2013 hat die CD 960 Millionen Euro ausgemacht, digitaler Musikverkauf 328 Millionen - ein Umsatzplus von knapp 12 Prozent im Vorjahresvergleich - und Vinyl bringt knapp 30 Millionen. Streaming macht von den den digitalen Verkäufen rund 70 Millionen Euro aus, eine Steigerung um fast 80 Prozent zum Vorjahr.

(Autor: Sebastian Halm)

Anzeige

Ausgewählte Agenturen und Dienstleister zu diesem Themenbereich

Trackbacks / Kommentare
Artikel Weiterempfehlen
Empfehlen Sie diesen Artikel an Kollegen oder Freunde weiter.
Alle Meldungen vom 19.09.14:

Für diesen Seite von iBusiness steht eine Mobile Ansicht zur Verfügung.
Umleiten?