Nur ein Prozent der vorhandenen Daten werden von den Anwendungen eines Unternehmens genutzt. Das Webinar zeigt, wie Sie von diesen Data Insights für ihre Geschäftsprozesse profitieren.
Zum Programm des Webinars
Ab 2018 die neue ONEtoONE: Sichern Sie sich schon jetzt mit unserem Vorteilsangebot die neue ONEtoONE, gemacht von Joachim Graf und seinem Team.
Hier ordern

Online-Handel startet gut ins zweite Quartal

04.05.12 Die Umsätze im deutschen Online-Handel bleiben stabil und die Händler blicken zufrieden auf den Start ins zweite Quartal 2012 zurück. Das belegt die aktuelle Auswertung des ECC-Konjunkturindex des ECC Handel zur Homepage dieses Unternehmes Relation Browser . Obwohl der Wert für den e-KIX gegenüber März leicht um zwei Punkte gesunken ist, erreicht die aktuelle Geschäftslage 104,7 Indexpunkte und liegt damit satte 19 Punkte über dem Vorjahreswert.

Zugriff auf das Marktzahlenarchiv

Das Marktzahlen-Archiv ist ein Premium-Service von iBusiness.

mehr erfahren
Produktempfehlungssysteme: Vergleich Online-Händler versus Online-Shopper
(chart: IFH Köln Research Experts)

Bei der Geschäftserwartung scheinen die befragten Händler ihre Prognosen etwas an die tatsächlich erzielten Umsätze anzupassen. Doch trotz des leichten Rückgangs auf 137,1 Punkte, gehen die Online-Händler immer noch mit 48,9 Prozent davon aus, dass ihre Umsätze weiter steigen werden.

Händler und Shopper erzielen nahezu identische Werte

Dass sich die Online-Händler auf ihre Selbsteinschätzung verlassen können, zeigt der Vergleich zum ECC-Konjunkturindex Shopper. Die Ergebnisse von e-KIX und s-KIX bezüglich der aktuellen Umsätze bzw. Ausgaben sind in diesem Monat nahezu identisch. So beurteilten 33,5 Prozent der Händler ihre Umsätze als positiv, während 32,7 Prozent der Online-Shopper ihre Ausgaben als hoch einschätzen. Im Gleichschritt mit dem e-KIX sinkt daher auch der s-KIX im April leicht auf 103,9 Punkte. Die Erwartung der Shopper bleibt hingegen stabil - 54 Prozent gehen davon aus, in den nächsten Monaten ähnliche Summen wie bisher online auszugeben.

Umsatzpotenzial von Produktempfehlungen wird nicht ausgeschöpft

Die Frage des Monats zum Thema Produktempfehlungssysteme zeigt, dass vor allem kleinere und mittlere Online-Händler die hiermit verbundenen Umsatzpotenziale vielfach noch nicht nutzen. Gerade einmal jeder fünfte befragte Händler gab an, bereits personalisierte Produktempfehlungen in seinem Shop einzusetzen. Und dass, obwohl fast die Hälfte der Online-Shopper bereits einmal Produkte aufgrund einer Produktempfehlung gekauft hat. Gerade einmal knapp 16 Prozent schließen dies komplett für sich aus.

Während rund 23 Prozent der Händler angaben, zukünftig ein System für personalisierte Empfehlungen implementieren zu wollen, möchte knapp die Hälfte der befragten Online-Shop-Betreiber auch zukünftig keine Produktempfehlungen einsetzen und verzichtet damit auf möglichen Zusatzumsatz.

(Autor: Markus Howest)

Marktzahlen zu diesem Artikel

Anzeige

Ausgewählte Agenturen und Dienstleister zu diesem Themenbereich

Intershop Communications AG

Die Intershop Communications AG (gegründet 1992) ist der führende unabhängige Anbieter innovativer und umfassender Lösungen für den Omni-Channel-Commerce. Das Unternehmen bietet leistungsstarke Standardsoftware für den Vertrieb über das Internet sowie alle zugehörigen Dienstleistungen, inklusive Online-Marketing. Darüber hinaus übernimmt Intershop im Auftrag seiner Kunden die gesamte Prozesske...

Trackbacks / Kommentare
Artikel Weiterempfehlen
Empfehlen Sie diesen Artikel an Kollegen oder Freunde weiter.
Alle Meldungen vom 04.05.12:
Premium-Inhalt Ratlose SEOs: Wie das Pinguin-Update zehn große SEO-Irrtümer entlarvt (04.05.12)
Premium-Inhalt Google denkt nicht schwarz-weiß (04.05.12)
Social-Media-Übernahme: Linkedin kauft Slideshare (04.05.12)
Trotz Fachkräftemangel: Mehrheit der Jobsuchenden ist überfordert (04.05.12)
Couponing: Deutsche sind kaum für Rabatte zu begeistern (04.05.12)
Studie: Ein Viertel der US-Frauen würde für das Tablet auf Sex verzichten (04.05.12)
Börsengang: Facebook hat Einnahmen von 11,8 Milliarden Dollar im Visier (04.05.12)
Online-Handel startet gut ins zweite Quartal (04.05.12)
Smarter Commerce: IBM übernimmt Tealeaf Technology (04.05.12)
Prognose: Absatz von Smartphones in Deutschland 2012 verdoppelt sich (04.05.12)
Blognetzwerk Mokono heißt jetzt Populis (04.05.12)
Onlineumsatz von Media-Saturn wächst von 19 auf 166 Millionen Euro (04.05.12)
Akquise-Eldorado: "Facebook-Marketing" Fremdwort für Berliner Unternehmen (04.05.12)
Stefan Puriss verlässt Frontline (04.05.12)
Galaxy S3: Samsung stellt neuen iPhone-Konkurrenten vor (04.05.12)
CMS-Anbieter Sitecore mit Web-to-Print-Lösung (04.05.12)
Peter Buse wechselt zu Arvato (04.05.12)
Neue Plattform für mobile Rabattgutscheine startet (04.05.12)
Realtime-Affiliate: Zanox trackt in Echtzeit (04.05.12)
Datenschutz: Unternehmen unterschätzen finanzielles Risiko (04.05.12)
LinkedIn verdoppelt Umsatz (04.05.12)
Neue Personalchefin für die Telekom (04.05.12)
Neuer Geschäftsführer bei Spree7 (04.05.12)
Video-Vermarkter Clipkit expandiert (04.05.12)
Sieben Fragen an Volker Steinle, Adyen (04.05.12)

Für diesen Seite von iBusiness steht eine Mobile Ansicht zur Verfügung.
Umleiten?