Werden Sie jetzt iBusiness-Premium-Mitglied und Sie erhalten die Praxisstudie für 49¤ kostenlos
Premium-Mitglied werden und Studie gratis bekommen
Der bewährte Wandkalender im Riesenformat 120x69cm bietet viel Platz für Urlaubs-, Messe- und Projektplanung und listet zusätzlich alle wichtigsten Messe-, Kongress- und Award-Termine.
Hier bestellen

Die GEZ-Strafabgabe muß weg!

13.09.06 - Joachim GrafEin Privatmensch kann entscheiden, ob er einen Fernseher betreibt - oder beispielsweise das Empfangsteil deaktiviert und nur noch DVDs guckt. Dann kommt er nämlich um die GEZ-Gebühr herum.

Ein Unternehmer kann heutzutage nicht auf Internet verzichten. Dass er dafür mit einer Strafabgabe belegt wird, ist ebenso unsinnig wie typisch für den deutschen Abkassier-Staat, in dem für jede Gefälligkeit, die sich Politiker für ihre Wähler ausdenken, die Kleinen und Mittelständler gemolken werden. Diese GEZ-Strafabgabe muss weg. Weniger, weil sie so hoch ist, als vielmehr, weil sie all das verkörpert, was in Deutschland schief läuft im Umgang mit den kleinen und mittelständischen Unternehmen. Und: weil es für internetorientierte Unternehmer und Freiberufler kein Problem ist, die IP-Adressen von ARD und ZDF für ihr Unternehmen zu blockieren.

Ich bin gespannt, wieviele Unternehmer so vorgehen und es sich auf einen Prozess mit der GEZ einlassen. Ich hoffe, es sind viele.

Herzliche Gruesse aus München, Ihr
Joachim Graf
Herausgeber


von Joachim Graf

Wollen Sie mehr Informationen zu diesem Thema abrufen?

Jeden Tag die neuesten Trends aus der Branche.

iBusiness bietet Ihnen tägliche Analysen und aktuelle Nachrichten. Die Premium-Mitglieder erhalten vollen Zugriff auf iBusiness, als Basis-Mitglied sind Sie kostenfrei aktuell informiert.

Jetzt registrieren!
Tags: [bisher keine Tags]
Trackbacks / Kommentare
Artikel Weiterempfehlen
Empfehlen Sie diesen Artikel an Kollegen oder Freunde weiter.
Alle Meldungen vom 13.09.06:

Für diesen Seite von iBusiness steht eine Mobile Ansicht zur Verfügung.
Umleiten?