Werden Sie jetzt iBusiness-Premium-Mitglied und Sie erhalten die Praxisstudie für 49¤ kostenlos
Premium-Mitglied werden und Studie gratis bekommen
Der bewährte Wandkalender im Riesenformat 120x69cm bietet viel Platz für Urlaubs-, Messe- und Projektplanung und listet zusätzlich alle wichtigsten Messe-, Kongress- und Award-Termine.
Hier bestellen

Mozilla bevorzugt künftig HTTPS-verschlüsselte Webseiten

02.09.15 Nachdem Google zur Homepage dieses Unternehmes Relation Browser die Seitenverschlüsselung HTTPS bereits zum Rankingfaktor gemacht hat, zieht Firefox-Hersteller Mozilla zur Homepage dieses Unternehmes Relation Browser jetzt nach und verkündet das Ende des unverschlüsselten HTTP-Protokolls. In zwei Schritten will das Open-Source-Projekt zu HTTPS wechseln.

Zunächst möchte Mozilla einen Stichtag festlegen, ab dem sämtliche neuen Browserfunktionen, die ebenfalls definiert werden sollen, ausschließlich von mittels SSL-Zertifikat verschlüsselten Websites genutzt werden können. In einer längerfristig ausgelegten Planung könnten bestehende Funktionen zudem für unverschlüsselte Websites begrenzt werden. Websites sollen keinesfalls in ihrer Funktionalität beschnitten werden, sondern man wolle zwischen Sicherheit und Kompatibilität abwägen.

Jede Änderung will Mozilla rechtzeitig ankündigen, so dass Website-Betreiber genügend Zeit zum handeln bekämen. Vorstellbar sei etwa, HTTP-Verbindungen bei entsprechenden Funktionen nicht ins Nirwana laufen zu lassen, sondern eine eingeschränkte Funktionalität während der Umstellung zu gewährleisten.

(Autor: Susan Rönisch)

Weitere Artikel zu diesem Themenbereich:

Anzeige

Ausgewählte Agenturen und Dienstleister zu diesem Themenbereich

Trackbacks / Kommentare
Artikel Weiterempfehlen
Empfehlen Sie diesen Artikel an Kollegen oder Freunde weiter.
Alle Meldungen vom 02.09.15:

Für diesen Seite von iBusiness steht eine Mobile Ansicht zur Verfügung.
Umleiten?