Werden Sie jetzt iBusiness-Premium-Mitglied und Sie erhalten die Praxisstudie für 49¤ kostenlos
Premium-Mitglied werden und Studie gratis bekommen
Der bewährte Wandkalender im Riesenformat 120x69cm bietet viel Platz für Urlaubs-, Messe- und Projektplanung und listet zusätzlich alle wichtigsten Messe-, Kongress- und Award-Termine.
Hier bestellen

Studie: Ablehnung von Wearables gleicht der Handy-Verteufelung in den 90ern

23.07.14 Datenbrillen mit integrierter Kamera, Computer-Uhren mit Internet-Anbindung und Armbänder zur Überwachung von Körperfunktionen: Pfui, sagt da die in Deutschland lebende Bevölkerung. Sie lehnt Wearables mit großer Mehrheit ab.

Amazon betreibt inzwischen schon seinen eigenen Wearable-Store (Bild: Screenshot: Amazon)
Bild: Screenshot: Amazon
Amazon betreibt inzwischen schon seinen eigenen Wearable-Store
Laut der Umfrage im Auftrag der Rhino Inter Group zur Homepage dieses Unternehmes Relation Browser halten 96 Prozent der hiesigen Verbraucher Wearables für "technischen Schnickschnack, den man nicht benötigt".

Zum Aussagewert der Studie: Die Studienmacher selbst konstatieren, dass in den frühen Anfängen des Mobile-Marktes über 90 Prozent der Verbraucher Handys völlig ablehnten. Damit haben die Wearables wohl hervorragende Marktchancen.

(Autor: Sebastian Halm)

Weitere Artikel zu diesem Themenbereich:

Tags: Wearable Markt
Trackbacks / Kommentare
Artikel Weiterempfehlen
Empfehlen Sie diesen Artikel an Kollegen oder Freunde weiter.
Alle Meldungen vom 23.07.14:

Für diesen Seite von iBusiness steht eine Mobile Ansicht zur Verfügung.
Umleiten?