Werden Sie jetzt iBusiness-Premium-Mitglied und Sie erhalten die Praxisstudie für 49¤ kostenlos
Premium-Mitglied werden und Studie gratis bekommen
Der bewährte Wandkalender im Riesenformat 120x69cm bietet viel Platz für Urlaubs-, Messe- und Projektplanung und listet zusätzlich alle wichtigsten Messe-, Kongress- und Award-Termine.
Hier bestellen

Social Media Studie: Narrative Posts bringen mehr Reaktionen

18.03.14 Durch die Verwendung erzählender Elemente in ihren Facebook-Posts konnten die Spitzenkandidaten bei der Bundestagswahl 2013, Angela Merkel Angela Merkel in Expertenprofilen nachschlagen und Peer Steinbrück Peer Steinbrück in Expertenprofilen nachschlagen , auch mehr Likes hervorrufen. Zudem erzielte Merkel durch Narrative in ihren Postings mit durchschnittlich 655 Kommentaren signifikant mehr Kommentare als in Postings, die keine narrativen Elemente enthielten - hier waren es nur 445 Kommentare im Durchschnitt. So eine Analyse der MHMK Macromedia Hochschule für Medien und Kommunikation zur Homepage dieses Unternehmes Relation Browser .

Im Fokus der wissenschaftlichen Untersuchung standen die Auswirkungen von erzählenden Elementen in Social-Media-Postings der Spitzenkandidaten auf die Aktivitäten der User.

Zugriff auf das Marktzahlenarchiv

Das Marktzahlen-Archiv ist ein Premium-Service von iBusiness.

mehr erfahren

Im Zusammenspiel der sprachlichen Merkmale Narration, Emotionalität, Leser-Ansprache und dem Auftreten als Ich-Erzähler in ihren Facebook-Posts konnte bei beiden Spitzenkandidaten eine deutliche Steigerung der User-Aktivitäten festgestellt werden.

Als narrativ definierte der Wissenschaftler Andreas Köhler Andreas Köhler in Expertenprofilen nachschlagen Facebook-Posts, wenn sie rudimentär eine Geschichte erzählen, also Ereignisse und Akteure beinhalten, die vom Postenden als Erzähler gelenkt werden. Wenn beispielsweise Peer Steinbrück postete "Stillstand abwählen!", dann handelte es sich nicht um eine Erzählung, da kein Akteur auftritt. Postete er hingegen "Ich trete zur Bundestagswahl an, um den Stillstand zu beenden.", wurde dies als narrativ bewertet, da hier ein Akteur ("Ich") und ein Ereignis (der Antritt) benannt wurden.

(Autor: Markus Howest)

Marktzahlen zu diesem Artikel

Weitere Artikel zu diesem Themenbereich:

In diesem Beitrag genannt:

Trackbacks / Kommentare
Artikel Weiterempfehlen
Empfehlen Sie diesen Artikel an Kollegen oder Freunde weiter.
Alle Meldungen vom 18.03.14:
Premium-Inhalt Die Godot-Trends 2014: Fünf Themen, die Sie getrost ignorieren dürfen (18.03.14)
Premium-Inhalt Godot-Trend eins: M-Payment (18.03.14)
Premium-Inhalt Godot-Trend zwei: QR-Codes (18.03.14)
Premium-Inhalt Godot-Trend drei: Couponing (18.03.14)
Premium-Inhalt Godot-Trend vier: M-Commerce (18.03.14)
Premium-Inhalt Godot-Trend fünf: Pinterest (18.03.14)
Premium-Inhalt Godot-Prognose 2014ff: Und diese drei Super-Mega-Hyper-Trends werden dieses Jahr kommen. Oder morgen. Ganz bestimmt. (18.03.14)
Premium-Inhalt Fünf Gründe, wieso Social Media schon mal falsche Trends erschafft (18.03.14)
iBusiness Executive Summary 5/2014 ist online (18.03.14)
Premium-Inhalt Technology-Watch: Ephemeralnet, das flüchtige Netz (18.03.14)
Streit vorprogrammiert: Wenn man einen Gesellschafter abfinden muss (18.03.14)
B2B E-Commerce Konjunkturindex: Umsätze erreichen Rekordmarke (18.03.14)
Social Media Studie: Narrative Posts bringen mehr Reaktionen (18.03.14)
Pitch-Honorar: Nur in der Hälfte der Fälle wird gezahlt (18.03.14)
Omnichannel-Commerce: Welche Lücken Retailer noch schließen müssen (18.03.14)
Bayern stockt Venture Capital-Fonds um 25 Millionen Euro auf (18.03.14)
OLG: Onlinehändler dürfen Gewährleistung bei B-Ware nicht beschränken (18.03.14)
Smartphone-Games: Google jagt Android und iOS-Nutzer aufeinander (18.03.14)
Startschuss 18.3.: Berlin hat seine eigene Domain (18.03.14)
Autohändler: Bedeutung von Social Media nimmt zu (18.03.14)
Fast jeder Zweite nutzt das Internet für Sportinfos (18.03.14)
Deutschland ist größter Gamesmarkt in Europa (18.03.14)
Neues Feature: Twitter forciert "Fave People" (18.03.14)
Kampf gegen illegale Videos: Youtube beauftragt 200 Personen und Organisationen (18.03.14)
Amazon macht 'Appstream' für Entwickler verfügbar (18.03.14)
Iico 2014: iBusiness Premium-Mitglieder erhalten 20 Prozent Rabatt pro Ticket (18.03.14)
Award prämiert die besten europäischen Interaktiv-Kampagnen (18.03.14)

Für diesen Seite von iBusiness steht eine Mobile Ansicht zur Verfügung.
Umleiten?