Ab 2018 die neue ONEtoONE: Sichern Sie sich schon jetzt mit unserem Vorteilsangebot die neue ONEtoONE, gemacht von Joachim Graf und seinem Team.
Hier ordern
Der iBusiness Honorarleitfaden ist das Standardwerk für Auftraggeber und Agenturen. Er listet auf 200 Seiten detailliert die bezahlten Preise für sämtliche 87 interaktiven Gewerke.
Hier kaufen

Neue Werbeformate: Werbeausgaben für Suchmaschinenwerbung und Social Media steigen

20.04.16 Mobile, Shopping-Anzeigen und neue Werbeformate für Social Media lassen die Werbeausgaben für Suchmaschinenwerbung und Social Media auch im ersten Quartal dieses Jahres kräftig steigen.

 (Bild: Wilhelmine Wulff/pixelio.de)
Bild: Wilhelmine Wulff/PIXELIO
Zu diesem Ergebnis kommt der Kenshoo Digital Marketing Snapshot Q1 2016 zur Homepage dieses Unternehmes Relation Browser . Demnach stiegen die Ausgaben für Social-Media-Werbung im Quartalsvergleich um acht Prozent und stellen damit die Investitionen während des Weihnachtsgeschäfts Q4/2015 in den Schatten. Im Jahresvergleich verzeichnet Kenshoo sogar einen Anstieg der Werbeausgaben von 86 Prozent - begünstigt durch die Einführung neuer Werbeformate wie die Facebook Dynamic Ads und die Erweiterung des verfügbaren Inventars auf Instagram.

Die Ausgaben für bezahlte Suchmaschinenwerbung nahmen im Jahresvergleich um 13 Prozent zu, befeuert durch steigende Ausgaben für mobile Werbung (77 Prozent im Jahresvergleich) und Produktanzeigen (98 Prozent im Jahresvergleich). Smartphones und Tablets sorgen kombiniert für die meisten Klicks, sowohl bei der bezahlten Suche als auch im Social Advertising (52 bzw. 71 Prozent).

Zugriff auf das Marktzahlenarchiv

Das Marktzahlen-Archiv ist ein Premium-Service von iBusiness.

mehr erfahren


Weitere globale Ergebnisse der Studie:
  • Die Social Media-Impressions stiegen im Quartalsvergleich um 14 und im Jahresvergleich um 6 Prozent
  • Die Social Media-Klicks stiegen im Quartalsvergleich um 19 und im Jahresvergleich um 54 Prozent
  • Die Social Media-Klickrate stieg im Quartalsvergleich um 4 und im Jahresvergleich um 45 Prozent
  • Die Impressions für bezahlte Suchmaschinenwerbung sanken im Quartalsvergleich um fünf Prozent, stiegen jedoch im Jahresvergleich um 31 Prozent
  • Die Klicks auf bezahlte Suchmaschinenwerbung sanken im Quartalsvergleich um sechs Prozent, stiegen jedoch im Jahresvergleich um 36 Prozent
  • Die Klickrate für bezahlte Suchanzeigen sank im Quartalsvergleich um ein Prozent, stieg jedoch im Jahresvergleich um 4 Prozent

Die Ergebnisse der Studie beziehen sich auf Daten, die über fünf Quartale hinweg gesammelt wurden. Dazu wurden über 3.000 Kenshoo Kunden-Accounts von Werbekunden und Agenturen aus 20 verschiedenen Branchen in über 60 Ländern ausgewertet und Informationen zu Werbung auf Google, Bing, Baidu, Yahoo, Yahoo Japan und Facebook-Werbenetzwerken gesammelt. Die Stichprobe umfasst mehr als 500 Milliarden Impressionen, 10 Milliarden Klicks und Werbeausgaben in Höhe von 4,9 Milliarden Euro. Werbeausgaben und CPC wurden mithilfe der Ex-FX- oder "Constant Currency"-Methode gemessen, wobei die Ergebnisse auf der lokalen Währung basieren und erst nach der Aggregation in eine gemeinsame Währung umgewandelt werden.

(Autor: Joachim Graf)

Marktzahlen zu diesem Artikel

Weitere Artikel zu diesem Themenbereich:

Anzeige

Ausgewählte Agenturen und Dienstleister zu diesem Themenbereich

Trackbacks / Kommentare
Artikel Weiterempfehlen
Empfehlen Sie diesen Artikel an Kollegen oder Freunde weiter.
Alle Meldungen vom 20.04.16:

Für diesen Seite von iBusiness steht eine Mobile Ansicht zur Verfügung.
Umleiten?