Werden Sie jetzt iBusiness-Premium-Mitglied und Sie erhalten die Praxisstudie für 49¤ kostenlos
Premium-Mitglied werden und Studie gratis bekommen
Der bewährte Wandkalender im Riesenformat 120x69cm bietet viel Platz für Urlaubs-, Messe- und Projektplanung und listet zusätzlich alle wichtigsten Messe-, Kongress- und Award-Termine.
Hier bestellen

Social Media Marketing: ROI von Facebook-Anzeigen wächst um 58 Prozent

30.10.13 Innerhalb eines Jahres hat sich der Umsatz pro Besucher via Twitter um 300 Prozent erhöht. Im gleichen Zeitraum sanken bei Facebook die Kosten per Klick um 40 Prozent und die Click-Through-Raten sowie der ROI von Werbeanzeigen stiegen um bis zu 275 Prozent. Das sind zentrale Ergebnisse des neuen Adobe Digital Index Reports Social Media Intelligence zur Homepage dieses Unternehmes Relation Browser .

Wie die Studie zeigt, macht Facebook zur Homepage dieses Unternehmes Relation Browser weiterhin den Löwenanteil des sozialen Traffics hin zu Webseiten von Einzelhändlern aus. Der größte Zuwachs kommt allerdings von Twitter zur Homepage dieses Unternehmes Relation Browser .

Weitere zentrale Ergebnisse sind:
  • Paid Social-Trends: Facebook wird für Marketer immer attraktiver mit Blick auf das Ad-Klick-Volumen, das im letzten Jahr um 29 Prozent zugenommen hat. Darüber hinaus haben die Ad-Impressions um 85 Prozent zugelegt und die Kosten pro Tausend Aufrufen einer Anzeige (Cost per Thousand Impressions of an Ad = CPM) stiegen um 120 Prozent.

  • Owned Social-Trends: Der Umsatz pro Besucher (Revenue per Visitor = RPV) wuchs im Jahresverlauf, was deutlich macht, dass die wirtschaftliche Relevanz von Social Media Marketing sich immer deutlicher herauskristallisiert. Der RPV von Facebook wuchs um 39 Prozent, Twitter und Pinterest zur Homepage dieses Unternehmes Relation Browser verzeichneten einen Zuwachs von 300 beziehungsweise 150 Prozent. Das Gros des Traffics auf Retail-Webseiten kommt weiterhin von Facebook, allerdings verringerte sich der Anteil um 20 auf 57 Prozent. Twitter und Pinterest kommen dagegen auf ein Plus von 258 beziehungsweise 84 Prozent.

  • Earned Social-Trends: Das Marken-Engagement auf Facebook wuchs im Jahresverlauf um 115 Prozent, während die Anzahl der Posts um neun Prozent anstieg. Beiträge mit Bildern sorgten dabei für eine 600 Prozent höhere Interaktionsrate als reine Text-Posts. Sentiment-Analysen aller Netzwerke ergeben zudem, dass bei Tumblr die positivsten Interaktionen stattfinden.
Die Analyse aktueller Social Media-Trends basiert auf aggregierten und anonymen Daten, die in den letzten zwölf Monaten in den Branchen Einzelhandel, Medien, Unterhaltung und Reise erhoben wurden. Insgesamt handelt es sich dabei um 131 Milliarden Facebook Ad Impressions, 400 Millionen Unique Visitors von Social Media-Seiten sowie über eine Milliarde Posts und 4,3 Milliarden Interaktionen (Comments, Shares und Likes) auf Facebook. Die Daten zu Paid Media in sozialen Netzwerken stammen von Adobe Marketing Cloud-Kunden.

(Autor: Susan Rönisch)

Weitere Artikel zu diesem Themenbereich:

Anzeige

Ausgewählte Agenturen und Dienstleister zu diesem Themenbereich

Trackbacks / Kommentare
Artikel Weiterempfehlen
Empfehlen Sie diesen Artikel an Kollegen oder Freunde weiter.
Alle Meldungen vom 30.10.13:

Für diesen Seite von iBusiness steht eine Mobile Ansicht zur Verfügung.
Umleiten?