Ab 2018 die neue ONEtoONE: Sichern Sie sich schon jetzt mit unserem Vorteilsangebot die neue ONEtoONE, gemacht von Joachim Graf und seinem Team.
Hier ordern
Der iBusiness Honorarleitfaden ist das Standardwerk für Auftraggeber und Agenturen. Er listet auf 200 Seiten detailliert die bezahlten Preise für sämtliche 87 interaktiven Gewerke.
Hier kaufen

Fast jeder Zweite nutzt das Internet für Sportinfos

18.03.14 Fast die Hälfte aller Bundesbürger über 14 Jahren informiert sich im Internet über Sportereignisse (45 Prozent). Dies entspricht rund 32 Millionen Menschen. Vor allem Online-Nachrichtenseiten sind als Informationsquelle bei Sportfans beliebt. 22 Prozent der Deutschen halten sich dort über Sportereignisse auf dem Laufenden. Dies ist das Ergebnis einer repräsentativen Umfrage im Auftrag des Bitkom zur Homepage dieses Unternehmes Relation Browser .

Deutlich mehr Männer als Frauen verwenden das Web für Sportinformationen. Während 56 Prozent der Männer in Deutschland Sportereignisse im Internet verfolgen, informieren sich nur 35 Prozent der Frauen im Web über Sport. Besonders bei der jungen Generation ist das Internet erwartungsgemäß eine wichtige Quelle für Sportinformationen.

Mehr als die Hälfte der 14 bis 29-Jährigen (56 Prozent) nutzt dafür Internetdienste. Ebenso stark verfolgen die 30 bis 49-Jährigen Sportereignisse im Web (55 Prozent). Von Personen zwischen 50 und 64 Jahren informieren sich 45 Prozent über Sport im Netz. Aber nur 19 Prozent der über 65-Jähren machen davon Gebrauch. Jeder siebte Befragte (16 Prozent) gab an, sich gar nicht über Sport zu informieren.

(Autor: Markus Howest)

Weitere Artikel zu diesem Themenbereich:

Trackbacks / Kommentare
Artikel Weiterempfehlen
Empfehlen Sie diesen Artikel an Kollegen oder Freunde weiter.
Alle Meldungen vom 18.03.14:
Premium-Inhalt Die Godot-Trends 2014: Fünf Themen, die Sie getrost ignorieren dürfen (18.03.14)
Premium-Inhalt Godot-Trend eins: M-Payment (18.03.14)
Premium-Inhalt Godot-Trend zwei: QR-Codes (18.03.14)
Premium-Inhalt Godot-Trend drei: Couponing (18.03.14)
Premium-Inhalt Godot-Trend vier: M-Commerce (18.03.14)
Premium-Inhalt Godot-Trend fünf: Pinterest (18.03.14)
Premium-Inhalt Godot-Prognose 2014ff: Und diese drei Super-Mega-Hyper-Trends werden dieses Jahr kommen. Oder morgen. Ganz bestimmt. (18.03.14)
Premium-Inhalt Fünf Gründe, wieso Social Media schon mal falsche Trends erschafft (18.03.14)
iBusiness Executive Summary 5/2014 ist online (18.03.14)
Premium-Inhalt Technology-Watch: Ephemeralnet, das flüchtige Netz (18.03.14)
Streit vorprogrammiert: Wenn man einen Gesellschafter abfinden muss (18.03.14)
B2B E-Commerce Konjunkturindex: Umsätze erreichen Rekordmarke (18.03.14)
Social Media Studie: Narrative Posts bringen mehr Reaktionen (18.03.14)
Pitch-Honorar: Nur in der Hälfte der Fälle wird gezahlt (18.03.14)
Omnichannel-Commerce: Welche Lücken Retailer noch schließen müssen (18.03.14)
Bayern stockt Venture Capital-Fonds um 25 Millionen Euro auf (18.03.14)
OLG: Onlinehändler dürfen Gewährleistung bei B-Ware nicht beschränken (18.03.14)
Smartphone-Games: Google jagt Android und iOS-Nutzer aufeinander (18.03.14)
Startschuss 18.3.: Berlin hat seine eigene Domain (18.03.14)
Autohändler: Bedeutung von Social Media nimmt zu (18.03.14)
Fast jeder Zweite nutzt das Internet für Sportinfos (18.03.14)
Deutschland ist größter Gamesmarkt in Europa (18.03.14)
Neues Feature: Twitter forciert "Fave People" (18.03.14)
Kampf gegen illegale Videos: Youtube beauftragt 200 Personen und Organisationen (18.03.14)
Amazon macht 'Appstream' für Entwickler verfügbar (18.03.14)
Iico 2014: iBusiness Premium-Mitglieder erhalten 20 Prozent Rabatt pro Ticket (18.03.14)
Award prämiert die besten europäischen Interaktiv-Kampagnen (18.03.14)

Für diesen Seite von iBusiness steht eine Mobile Ansicht zur Verfügung.
Umleiten?