Nur ein Prozent der vorhandenen Daten werden von den Anwendungen eines Unternehmens genutzt. Das Webinar zeigt, wie Sie von diesen Data Insights für ihre Geschäftsprozesse profitieren.
Zum Programm des Webinars
Ab 2018 die neue ONEtoONE: Sichern Sie sich schon jetzt mit unserem Vorteilsangebot die neue ONEtoONE, gemacht von Joachim Graf und seinem Team.
Hier ordern

Shops und Pricing: Jedes dritte Produkt wechselt ständig den Preis

05.11.14 Bei Elektronikprodukten können Online-Marktplätze mit Bestpreisen und hoher Preisdynamik punkten. Das zeigt der aktuelle ECC-Preismonitor. Konsumenten nutzen Online-Preissuchmaschinen besonders häufig für den Vergleich von Küchengeräten.

Bild:  Sinchen.Lin/Flickr unter Creative Commons Lizenz by
Amazon verliert die zunehmend die Preisführerschaft
Elektronikprodukte zählen zu den Top-Sellern im Online-Handel. Von 2008 bis 2013 konnte die Branche Consumer Electronics (CE) & Elektro ihren Online-Umsatz um mehr als 5,8 Milliarden Euro steigern. Nach aktuellen Berechnungen des IFH Köln zur Homepage dieses Unternehmes Relation Browser erreicht der Online-Anteil am Gesamtumsatz 2014 rund 23 Prozent. Aufgrund der leichten Vergleichbarkeit und der hohen Preistransparenz kaufen viele Elektronik-Shopper verstärkt online - oftmals auf der Suche nach dem besten Preis. Welche Elektronikprodukte online besonders relevant sind, hat die dritte Ausgabe des ECC-Preismonitors in Zusammenarbeit mit PreisAnalytics in den Blick. Untersucht wurde außerdem, auf welche Preisstrategien Online-Händler der Branche CE & Elektro setzen.

Häufige Preisvergleiche bei Küchengeräten

Insbesondere bei Küchengeräten sind Online-Shopper auf der Suche nach Schnäppchen. Diese Kategorie macht mit rund 33 Prozent den deutlich größten Anteil der untersuchten Top-Online-Produkte aus - das heißt, Konsumenten vergleichen online besonders häufig die Preise von Küchengeräten. Auf Produktebene landen Kühl- und Gefrierschränke auf Platz eins der Top-Online-Produkte - noch vor Fernsehern, Smartphones und Notebooks. "Gerade bei kostspieligen Anschaffungen wie Küchengeräten oder Fernsehern sind viele Konsumenten besonders preissensibel. Und oft lohnt sich der Vergleich: Immer mehr Online-Shops setzten auf eine dynamische Preisgestaltung oder Rabatt-Aktionen in Preissuchmaschinen, um dem Vergleich zum Wettbewerb Stand zu halten", so Boris Achterberg, Leiter Vertrieb & Consulting am ECC Köln.

Online-Marktplätze punkten mit Bestpreisen und hoher Preisdynamik

Besonders preisdynamisch ist der Online-Marktplatz MeinPaket zur Homepage dieses Unternehmes Relation Browser . Täglich passen die angeschlossenen Händler hier die Preise von knapp 38 Prozent der angebotenen Top-Online-Produkte aus dem Bereich CE & Elektro an. Diese Preisanpassungen sind sehr effizient: Rund 11 Prozent der untersuchten Elektronikprodukte können Konsumenten hier zum Bestpreis erwerben. Damit ist MeinPaket der im Vergleich günstigste Online-Shop im Elektronikbereich. Amazon Marketplace zur Homepage dieses Unternehmes Relation Browser liegt mit sechs Prozent Bestpreisen an zweiter Stelle, dicht gefolgt von E-Bay zur Homepage dieses Unternehmes Relation Browser . "Wir konnten beobachten, dass die Pricing-Tools, die im Amazon Marketplace Anwendung finden, nicht immer die optimalen Ergebnisse liefern. Dies ist darauf zurückzuführen, dass nur die Amazon-Preise bei den Preisanpassungen berücksichtigt werden und nicht der Gesamtmarkt", so Stefan Bures, Geschäftsführer von PreisAnalytics.

(Autor: Dominik Grollmann)

Weitere Artikel zu diesem Themenbereich:

Anzeige

Ausgewählte Agenturen und Dienstleister zu diesem Themenbereich

Trackbacks / Kommentare
Artikel Weiterempfehlen
Empfehlen Sie diesen Artikel an Kollegen oder Freunde weiter.
Alle Meldungen vom 05.11.14:

Für diesen Seite von iBusiness steht eine Mobile Ansicht zur Verfügung.
Umleiten?