Nur ein Prozent der vorhandenen Daten werden von den Anwendungen eines Unternehmens genutzt. Das Webinar zeigt, wie Sie von diesen Data Insights für ihre Geschäftsprozesse profitieren.
Zum Programm des Webinars
Ab 2018 die neue ONEtoONE: Sichern Sie sich schon jetzt mit unserem Vorteilsangebot die neue ONEtoONE, gemacht von Joachim Graf und seinem Team.
Hier ordern

Mobile Advertising: 40 Prozent der Nutzer akzeptieren kein mobile Werbung

27.05.16 Eine aktuelle Studie von SessionM, Anbieter personalisierter Werbung, hält schlechte Nachrichten für Mobile Advertiser bereit:

 (Bild: Unsplash/Pixabay)
Bild: Unsplash/Pixabay
Zwar stammt die Studie, die Marketingland zur Homepage dieses Unternehmes Relation Browser zusammengefasst hat, aus den USA. Doch die Daten dürften sich auch auf Deutschland übertragen lassen. Konkret fragten die Studienautoren die 6.000 teilnehmenden Smartphone-Nutzer, inwieweit sie mobile Werbung auf ihrem Handy akzeptieren. Die Antwort fiel mehr als deutlich aus:
  • 40,2 Prozent möchten nie mobile Werbung sehen.
  • 12,2 Prozent akzeptieren mobile Werbung nur dann, wenn sie von einem Unternehmen stammt, das ihnen zusagt oder dem sie vertrauen.
  • 17,4 Prozent nehmen sie in Kauf, wenn des Produkt relevant für sie ist.
  • Und immerhin 30,2 Prozent akzeptieren sie, wenn sie eine kostenlose App nutzen.
  • Nur 5,2 Prozent finden mobile Werbung prinzipiell ok (Mehrfachnennungen möglich).
Noch weniger akzeptiert sind Push-Nachrichten. Hier fragte SessionM ausschließlich nach Push-Nachrichten von der Lieblingsmarke - bei denen man also eine hohe Akzeptanz erwarten könnte. Nicht doch, 43,6 Prozent möchten nicht, dass ihre Lieblingsmarke ihnen überhaupt Push-Nachrichten schickt. 19,6 Prozent würden sie seltener als einmal im Monat akzeptieren und 14,5 Prozent einmal im Monat. Nur vier Prozent finden mehr als eine Push-Nachricht pro Woche ok.

(Autor: Verena Gründel-Sauer)

Weitere Artikel zu diesem Themenbereich:

Trackbacks / Kommentare
Artikel Weiterempfehlen
Empfehlen Sie diesen Artikel an Kollegen oder Freunde weiter.
Alle Meldungen vom 27.05.16:

Für diesen Seite von iBusiness steht eine Mobile Ansicht zur Verfügung.
Umleiten?