Werden Sie jetzt iBusiness-Premium-Mitglied und Sie erhalten die Praxisstudie für 49¤ kostenlos
Premium-Mitglied werden und Studie gratis bekommen
Der bewährte Wandkalender im Riesenformat 120x69cm bietet viel Platz für Urlaubs-, Messe- und Projektplanung und listet zusätzlich alle wichtigsten Messe-, Kongress- und Award-Termine.
Hier bestellen

GremlinsTV: Öffentlich-Rechtliche starten eigene Videoplattform

01.04.07 Jetzt wollen auch die öffentlich-rechtlichen Rundfunkanstalten am boomenden Onlinevideo-Markt mitverdienen. Wie ein Sprecher des ZDF verraten hat, starten ARD und ZDF heute eine eigene Video-Community. Und haben sich dafür ein revolutionäres Business-Modell einfallen lassen.

 (Bild: Hightext)
Bild: Hightext
"Mit-zwei-Augen-zahlst-Du-besser": Mit diesem Slogan werben ARD zur Homepage dieses Unternehmes Relation Browser und ZDF zur Homepage dieses Unternehmes Relation Browser für ihre neue Onlinevideo-Plattform Gremlins-TV zur Homepage dieses Unternehmes Relation Browser . Das Angebot ist angelehnt an die bekannten Online-Videoportalen YouTube zur Homepage dieses Unternehmes Relation Browser oder MyVideo zur Homepage dieses Unternehmes Relation Browser . Einziger Unterschied ist das Business-Modell.

Während bei den etablierten Videoportalen die Nutzer umsonst Videos hochladen und anschauen können, werden die Gremlins-Nutzer kräftig zur Kasse gebeten. Wer ein Video anschaut, muss dafür pro Videoclip und Abruf 5,52 Euro berappen: pro Auge übrigens. Das Geschäftsmodell 'Mit-zwei-Augen-zahlst-Du-besser' ist laut einem Unternehmenssprecher, der nicht namentlich genannt werden will, "mit hoher Wahrscheinlichkeit rentabler als alle bisher da gewesenen Internet-Businessmodelle". Basis dieses Geschäftsmodell ist "das seit vielen Jahren etablierte Geschäftsmodell der GEZ: Du zahlst, ob Du gucken willst oder nicht".

Wie der Sprecher weiter mitteilt, wollen ARD und ZDF mit dem neuen Portal die Zielgruppe der Generation 70plus ansprechen: "Die Generation 70plus ist unsere zahlenmäßig stärkste Zielgruppe". Zum Auftakt des Portals haben die Sender einen Volksmusik-Talentewettbewerb gestartet. Ab sofort können Gremlins-TV-Nutzer ihre selbst produzierten Videos auf die Plattform hochladen (pro Upload fällt eine GEZ-Pauschale zur Homepage dieses Unternehmes Relation Browser in Höhe von 6,66 Euro an, bei einem Video-Abruf durch andere Nutzer fallen für den Urheber erneut jeweils 2,49 Euro an). Dem Gewinner winkt ein Auftritt im Musikantenstadel. Die Internetnutzer stimmen über die zehn besten Volksmusiker ab. Den Sieger wählen aber nicht die Nutzer, sondern die Regulierungsbehörde zur Homepage dieses Unternehmes Relation Browser im Auftrag des ZDF.

Entwickelt wurde der Name 'Gremlins TV' von der Brandingagentur Jauch ("Gremien voller Gremlins").

(Autor: Susan Rönisch)

Trackbacks / Kommentare
Artikel Weiterempfehlen
Empfehlen Sie diesen Artikel an Kollegen oder Freunde weiter.
Alle Meldungen vom 01.04.07:

Für diesen Seite von iBusiness steht eine Mobile Ansicht zur Verfügung.
Umleiten?