Werden Sie jetzt iBusiness-Premium-Mitglied und Sie erhalten die Praxisstudie für 49¤ kostenlos
Premium-Mitglied werden und Studie gratis bekommen
Der bewährte Wandkalender im Riesenformat 120x69cm bietet viel Platz für Urlaubs-, Messe- und Projektplanung und listet zusätzlich alle wichtigsten Messe-, Kongress- und Award-Termine.
Hier bestellen
Internet-Visionär Jaron Lanier erhält Friedenspreis des Deutschen Buchhandels
Bild: Vanz

Internet-Visionär Jaron Lanier erhält Friedenspreis des Deutschen Buchhandels

Der New Yorker Autor und Internet-Visionär Jaron Lanier {Jaron Lanier} hat den Friedenspreis des Deutschen Buchhandels erhalten. In seiner Friedenspreisrede (" Der High-Tech-Frieden braucht eine neue Art von Humanism...

Diesen Artikel weiterlesen?

Mitglied werden und kostenfrei lesen.

Sie können diesen Artikel als iBusiness Basis-Mitglied kostenfrei lesen. Wenn Sie noch keinen Account bei uns haben: Einfach kostenfrei registrieren. Zusätzlich erhalten Sie ein kostenloses Kontingent für fünf Abrufe von Premium-Analysen .

Jetzt registrieren!

Weitere Artikel zu diesem Themenbereich:

In diesem Beitrag genannt:

Trackbacks / Kommentare
kein Bild hochgeladen Von: Tilman Solaro Expertenprofil , TilliKommunikation.de Relation Browser Zu: Internet-Visionär Jaron Lanier erhält Friedenspreis des Deutschen Buchhandels 13.10.14
Ich vermisse an dieser Stelle ein paar kritische Worte vom sonst so wortgewaltigen und stets scharf treffenden Joachim Graf.
Lanier ist mitnichten der große geläuterte Internet-Guru, der uns mit Flötentönen in ein besseres Leben (ohne Internet) führt.
Zumindest seine Position zum Leistungsschutzrecht hätte hier mit spitzer Feder gewürdigt werden können. Angesichts des Preisstifters (Holzmedien) ein außerordentlich pikantes Thema.
Joachim Graf Von: Joachim Graf Expertenprofil , HighText Verlag Relation Browser Zu: Internet-Visionär Jaron Lanier erhält Friedenspreis des Deutschen Buchhandels 14.10.14
Eine ausführliche Analyse der sehr komplexen Aussagen von Lanier wäre im Rahmen einer solch kurzen Meldung wohl Overkill gewesen. Zum Thema Schwarmintelligenz haben er und ich diesselbe Meinung.
Seine Ansicht, dass Internet nur These und Gegenthese erlaubt, nicht aber Synthese, teile ich nur bedingt. Sätze von ihm wie "Manchmal frage ich mich, ob wir unsere Demokratien an Technologie-Firmen outgesourct haben, damit wir nicht selbst zur Rechenschaft gezogen werden können. Wir geben unsere Macht und unsere Verantwortung einfach ab." finde ich zumindest nachdenkenswert ....
kein Bild hochgeladen Von: Tilman Solaro Expertenprofil , TilliKommunikation.de Relation Browser Zu: Internet-Visionär Jaron Lanier erhält Friedenspreis des Deutschen Buchhandels 15.10.14
Es geht ja weniger um die Rede als solche, als vielmehr um die medienpolitische Show der deutschen Holzmedien.
Scheint aber hier niemanden zu interessieren.
Der tiefere Sinn des Redeinhalts erschließt sich ohnehin nur einem kleinen Kreis von Intellektuellen. Der breiten Öffentlichkeit jedoch ganz sicher nicht - ganz im Gegenteil.
Artikel Weiterempfehlen
Empfehlen Sie diesen Artikel an Kollegen oder Freunde weiter.
Alle Meldungen vom 13.10.14:

Für diesen Seite von iBusiness steht eine Mobile Ansicht zur Verfügung.
Umleiten?