Tipp- oder Rechtschreibfehler, Pluralbegriffe oder komplexe Sucheingaben sorgen dafür, dass jede dritte Suchanfrage keine oder falsche Ergebnisse liefert. 13 Dinge, die Ihre Suche können sollte: Zum Whitepaper!
In diesem Whitepaper erhalten Sie das Erfolgs-Rezept gegen ergebnislose Strategietagungen, versandende Aktionspläne und teure Beratereinsätze.
Zum Whitepaper-Download
Anbeten des technisch Machbaren führt in eine Sackgasse: Eine gesunde Dosierung von datengetriebener Onlinewerbung ist sinnvoll
Bild: The Providence Lithograph Company / wiki commons

Technik-Hörigkeit im Onlinemarketing: Der gefährliche Irrglaube

20.02.13 - Retargeting, Big Data, Real Time Bidding: Markenartikler und Agenturen verlassen sich beim Onlinemarketing immer mehr auf Technik statt auf ihren gesunden Menschenverstand: Experten warnen vor verbrannten Werbegeldern durch Technologie-Hörigkeit und vor Nutzerfrust durch Dampf-Retargeting. Fünf Trends zeigen, wie man in Zukunft technologiegetriebene Kampagnen nachjustieren muss, um Umsätze zu steigern.

von Sebastian Halm

Diesen Artikel weiterlesen?

Als Basis-Mitglied können Sie fünf Premium-Analysen pro Kalendermonat kostenfrei abrufen. Wenn Sie noch keinen Account bei uns haben: Einfach kostenfrei registrieren.

Leistungen ansehen

Marktzahlen zu diesem Artikel

Weitere Artikel zu diesem Themenbereich:

In diesem Beitrag genannt:

Trackbacks / Kommentare
kein Bild hochgeladen Von: Hans-Rainer Mayer, nouvelles idées Relation Browser Zu: Technik-Hörigkeit im Onlinemarketing: Der gefährliche Irrglaube 20.02.13
Ja, ein schöner Artikel. Wenn ich mir die ganzen tollen Buzz-Words der letzten Jahre vor Augen rufe, nach denen heute kein toter Hahn mehr kräht und dabei das konsequente Ignorieren von klassischer Kommunikation der vielen Technik-Nerds betrachte ist das für mich kein gefährlicher Irrglaube, sondern die Ahnungslosig in ganzheitlicher Betrachtung.
kein Bild hochgeladen Von: Gerald Rusche Rusche, GERUWEB Relation Browser Zu: Technik-Hörigkeit im Onlinemarketing: Der gefährliche Irrglaube 20.02.13
Tja so ist das mit technologischen Entwicklungen. Wie alles, unterliegen auch diese einer Pendelbewegung. Nachdem sich ganze Generationen dem Web komplett verweigert haben, pendelt das nun in die andere Richtung. Sicherlich sollte man auf Messungen keinesfalls verzichten. Nur wie mein Meister vor einer halben Ewigkeit, in der Ausbildung zu sagen pflegte: Wer viel misst, misst auch viel Misst.
Ich bin jetzt im zehnten Jahr Onlinemarketing unterwegs und warte nach wie vor darauf, dass sich die Zahl derer endlich mal signifikant mehrt, die ein ausgewogenes Maß an Technik & Menschenverstand zum Einsatz bringen (lassen).
Artikel Weiterempfehlen
Empfehlen Sie diesen Artikel an Kollegen oder Freunde weiter.
Alle Meldungen vom 20.02.13:

Für diesen Seite von iBusiness steht eine Mobile Ansicht zur Verfügung.
Umleiten?