Werden Sie jetzt iBusiness-Premium-Mitglied und Sie erhalten die Praxisstudie für 49¤ kostenlos
Premium-Mitglied werden und Studie gratis bekommen
Der bewährte Wandkalender im Riesenformat 120x69cm bietet viel Platz für Urlaubs-, Messe- und Projektplanung und listet zusätzlich alle wichtigsten Messe-, Kongress- und Award-Termine.
Hier bestellen

Top-10-Onlineshops sind schlecht auf Senioren ausgerichtet

23.12.13 Von Amazon bis Zalando: Keiner der 10 führenden deutschsprachigen Online-Versandhäuser ist bisher "sehr gut" auf Senioren ausgerichtet und erfüllt die Kriterien für die Bestnote des Seniorensiegels zur Homepage dieses Unternehmes Relation Browser . Überladen, unübersichtlich, zu viele Pop-ups, zu kleine, nicht skalierbare Schriftgrößen sowie eine Vielzahl von Anglizismen und Fachtermini sind die Probleme. Zu diesem Ergebnis kommt eine Umfrage unter Seniorinnen und Senioren der Initiative Seniorensiegel Deutschland.

Die Wünsche und Bedürfnisse der Generation 60 Plus scheinen bislang in der Unternehmensphilosophie der großen deutschen Onlineshops nur eine untergeordnete Rolle zu spielen - obwohl die Anzahl der betagten Internetnutzer laut IT-Branchenverband Bitkom kontinuierlich ansteigt. Dennoch hat Amazon bei der Ausrichtung auf 60-Plus-Surfer die Nase vorne.

Kein Wunder also, dass laut der Umfrage nur 34 Prozent der Senioren mindestens einmal Waren im Internet bestellt haben. Davon haben 73 Prozent bei Amazon gekauft, gefolgt von Ebay mit 66 Prozent. Otto und Neckermann teilen sich mit jeweils 12 Prozent den dritten Rang unter den meistfrequentierten Onlineshops der Generation 60 Plus.

Kinder und Enkelkinder beeinflussen Produktwahl und Beschaffungsweg


Die Seniorensiegel-Studie zeigt außerdem: Kinder und Enkelkinder beeinflussen nicht nur die Produktwahl - vor allem in den Bereichen Technologie und Unterhaltungselektronik - sondern auch die Wahl des bevorzugten Beschaffungswegs. So gaben 15 Prozent der Befragten an, durch Empfehlung der Kinder oder Enkelkinder den Onlineversandweg gewählt zu haben.

Für die Studie wurden 638 Seniorinnen und Senioren im Alter zwischen 60 und 75 Jahren in den Fußgängerzonen von Köln, Düsseldorf, Stuttgart und Berlin befragt.

(Autor: Verena Gründel-Sauer)

Weitere Artikel zu diesem Themenbereich:

Anzeige

Ausgewählte Agenturen und Dienstleister zu diesem Themenbereich

Trackbacks / Kommentare
Artikel Weiterempfehlen
Empfehlen Sie diesen Artikel an Kollegen oder Freunde weiter.
Alle Meldungen vom 23.12.13:

Für diesen Seite von iBusiness steht eine Mobile Ansicht zur Verfügung.
Umleiten?