Werden Sie jetzt iBusiness-Premium-Mitglied und Sie erhalten die Praxisstudie für 49¤ kostenlos
Premium-Mitglied werden und Studie gratis bekommen
Der bewährte Wandkalender im Riesenformat 120x69cm bietet viel Platz für Urlaubs-, Messe- und Projektplanung und listet zusätzlich alle wichtigsten Messe-, Kongress- und Award-Termine.
Hier bestellen

Weltbild/Hugendubel setzt verstärkt auf das Digitalgeschäft

25.07.12 Vor dem Hintergrund des tiefgreifenden Strukturwandels der Buch- und Handelsbranche beendet die Verlagsgruppe Weltbild / DBH zur Homepage dieses Unternehmes Relation Browser das Geschäftsjahr 2011/12 (1. Juli 2011 bis 30. Juni 2012) nach eigenen Angaben mit einem nicht konsolidierten Gesamtumsatz von 1,59 Milliarden Euro leicht unter dem Niveau des Vorjahres. Die zukunftsorientierten Investitionen in EBook, IT und Filialumbau belasten das Ergebnis im Vergleich zum Vorjahr, so der Buchhändler.

Gut aufgestellt angesichts der digitalen Revolution in den Medien- und Handelsmärkten sieht sich Weltbild / Hugendubel mit dem gemeinsamen Multichannel-Geschäftsmodell. Internethandel und Mobile-Commerce, Katalog- und Stationärhandel sind eng verzahnt und aufeinander abgestimmt. Im Online- und Mobile-Commerce kamen über eine Million Neukunden dazu, so das Unternehmen.

Das EBook-Geschäft bei Weltbild/Hugendubel wächst den Angaben zufolge deutlich schneller als noch vor einem Jahr erwartet. Schon heute werden deutlich mehr als zehn Prozent des Online-Buchumsatzes über EBooks erwirtschaftet, Tendenz weiter steigend. Der EBook Reader 3.0, den die Kunden im Berichtsjahr in hoher sechsstelliger Anzahl kauften, treibt den Absatz von digitalem Lesestoff stark nach oben. Zur Frankfurter Buchmesse im Oktober 2012 planen Weltbild und Hugendubel die Einführung eines neuen EBook-Readers.

Mit Standortverlagerungen und Umbauten sowie Filialverkleinerungen und -schließungen hat das Unternehmen auf die sinkende Nachfrage im stationären Buchhandel geantwortet. Langfristig wird ein Level von 400 Filialen angepeilt. Zugleich wurden weiterentwickelte Angebotsformate für das Buch in Innenstädten getestet. Neben den großen Flaggschiffen funktionieren auch die verkleinerten Buchhandlungen gut.

Das komplette Filialnetz baut das Unternehmen konsequent in Richtung Multichannel um und vernetzt es eng mit dem Internet-, Katalog- und Mobilhandel.

Die Verlagsgruppe beschäftigt insgesamt 6800 Mitarbeiter, davon 2300 in Augsburg und 3500 in den Filialen. 450 neue Stellen wurden in Augsburg geschaffen: Vor allem in den Bereichen EBook, IT, Logistik und Organisationsentwicklung wurde deutlich aufgestockt, daneben erhielten mehr als 200 bisherige Leiharbeitnehmer feste Verträge.

(Autor: Markus Howest)

Trackbacks / Kommentare
Artikel Weiterempfehlen
Empfehlen Sie diesen Artikel an Kollegen oder Freunde weiter.
Alle Meldungen vom 25.07.12:

Für diesen Seite von iBusiness steht eine Mobile Ansicht zur Verfügung.
Umleiten?