Werden Sie jetzt iBusiness-Premium-Mitglied und Sie erhalten die Praxisstudie für 49¤ kostenlos
Premium-Mitglied werden und Studie gratis bekommen
Der bewährte Wandkalender im Riesenformat 120x69cm bietet viel Platz für Urlaubs-, Messe- und Projektplanung und listet zusätzlich alle wichtigsten Messe-, Kongress- und Award-Termine.
Hier bestellen

Szenarien 2020: Wie hoch der ECommerce-Anteil in der deutschen Handelswelt sein wird

11.04.14 Nach dem gestern der Handelsverband Deutschland (HDE zur Homepage dieses Unternehmes Relation Browser ) ein Blick in die Zukunft gewagt hat und den Onlineanteil am deutschen Einzelhandel auf 20 Prozent für 2020 bezifferte, hat das Institut für Handelsforschung (IFH Köln zur Homepage dieses Unternehmes Relation Browser ) vier Szenarien für die deutsche Handelslandschaft entwickelt. In ihren Prognosen 'Handelszenarien 2020' unterscheiden die Autoren zwischen zwei Online-Szenarien und zwei Offline-Szenarien. Klar dabei ist, der Onlineanteil steigt weiter. Und es werden immer mehr stationäre Läden von der Fläche verschwinden.

Je nach Szenario gehen die Handelsfachleute des IFH davon aus, dass der Online-Umsatzanteil am Einzelhandel 2020 zwischen zehn und 22 Prozent liegen wird. Während die Online-Szenarien 'E-Basic 1.' und 'E-Motion 1.0' von hohen Wachstumsraten im Online-Handel ausgehen, wird in den Offline Szenarien 'Discount 2.0' und 'City Revival 2.0' der E-Commerce zwar auch an Bedeutung gewinnen, aber nur noch sinkende Wachstumsraten realisieren. Darüber hinaus wird zwischen einer Discount- und einer Mehrwert-Perspektive unterschieden. Letztere zeichnet sich durch eine verstärkte Markenorientierung, Nachhaltigkeitsbemühungen und die Erschließung neuer Zielgruppen aus. Basis für das City Revival 2.0-Szenario ist ein generelles Marktwachstum im Einzelhandel. Die Verluste des stationären Einzelhandels liegen in den übrigen drei Szenarien zwischen vier und 59 Milliarden Euro.

Handelszenarien und der Onlineanteil am Handel 2012 - 2020 ( Milliarden Euro) (Bild: IFH)
Bild: IFH
Handelszenarien und der Onlineanteil am Handel 2012 - 2020 ( Milliarden Euro)

Handel im Wandel: Multichannel ist die Zukunft


Bis 2020 rechnen die IFH-Experten - abhängig vom jeweiligen Szenario - mit 24.000 bis 58.000 Geschäften weniger in 2020. Auch wenn der Online-Handel weiterhin stark wachsen wird, wird der stationäre Handel nicht gänzlich von der Bildfläche verschwinden. Trotz abnehmender Umsatzpotenziale, hat der stationäre Handel enorme Stärken gegenüber dem E-Commerce und bleibt nicht zuletzt auch für spontane Shopping-Erlebnisse unerlässlich.

Allerdings wird es neuen Online-Vertriebsformen geben, die vor allem die klassischen Handelsformate bedrängen, sodass es in den kommenden Jahren zu weiteren Verschiebungen kommen wird. Gegensteuern kann der Handel vor allem mit Multi-Channel-Konzepten, die sowohl online als auch stationär im Wettbewerb bestehen können und deren Marken kanalübergreifend geführt werden.

Darüber hinaus geben die IFH-Experten vor allem Formaten zwischen Shopping, Freizeitgestaltung und Gastronomie gute Chancen, in Zukunft tragfähig zu sein. "Der Handel muss sich neu definieren. Der Händler vor Ort wird zum Berater, Animateur, Stylisten oder Gastronomen und bleibt eben auch Verkäufer. Der Handel ist jetzt gefragt, tragfähige Konzepte zu entwickeln und die Weichen für die Zukunft zu stellen", so Boris Hedde Boris Hedde in Expertenprofilen nachschlagen , Geschäftsführer des IFH Köln.

(Autor: Susan Rönisch)

Weitere Artikel zu diesem Themenbereich:

Anzeige

Ausgewählte Agenturen und Dienstleister zu diesem Themenbereich

UDG Karlsruhe GmbH

UDG Karlsruhe ist Ihr Implementierungs-Partner für die Konzeption und Realisierung von intelligenten Digital Marketing, Enterprise Content Management und Multichannel eCommerce Software-Lösungen. Als langjähriger Technologie-Experte besitzt UDG Karlsruhe ein breites Fach- & Branchenwissen zu modernen und etablierten Software-Lösungen und führt eine Vielzahl an zertifizierte Partnerschaften...

In diesem Beitrag genannt:

Personen: Boris Hedde
Firmen und Sites: ifhkoeln.de
Trackbacks / Kommentare
Artikel Weiterempfehlen
Empfehlen Sie diesen Artikel an Kollegen oder Freunde weiter.
Alle Meldungen vom 11.04.14:

Für diesen Seite von iBusiness steht eine Mobile Ansicht zur Verfügung.
Umleiten?