Werden Sie jetzt iBusiness-Premium-Mitglied und Sie erhalten die Praxisstudie für 49¤ kostenlos
Premium-Mitglied werden und Studie gratis bekommen
Der bewährte Wandkalender im Riesenformat 120x69cm bietet viel Platz für Urlaubs-, Messe- und Projektplanung und listet zusätzlich alle wichtigsten Messe-, Kongress- und Award-Termine.
Hier bestellen
Neue Abmahnungwelle für Webpublisher droht
Bild: Microsoft

Neue Abmahnungwelle für Webpublisher droht

Auf Initiative der EU rollt eine Abmahnwelle auf die Anbieter von Paid Content zu. Doch dies ist nur die Spitze des Eisbergs. Denn Rechtsexperten wissen: Ein Anwalt findet auf fast jeder Webseite einen Verstoß gegen geltendes Recht. Manche Webseitenbetreiber gehen inzwischen sogar so weit und ne...

Diesen Artikel weiterlesen?

Für Ihre Registrierung erhalten Sie ein Kontingent von fünf kostenfreien Abrufen für Premium-Analysen. Jeden Kalendermonat erhalten Sie zudem einen weiteren kostenfreien Abruf. Wenn Sie noch keinen Account bei uns haben: Einfach kostenfrei registrieren.

Jetzt registrieren!

Weitere Artikel zu diesem Themenbereich:

Anzeige

Ausgewählte Agenturen und Dienstleister zu diesem Themenbereich

Trackbacks / Kommentare
kein Bild hochgeladen Von: rene holz, Rene Holz Zu: Neue Abmahnungwelle für Webpublisher droht 17.07.08
@sarah

die welt der menschen ist böse, ob im krieg mit waffen oder aber im krieg um käufer. wer das begriffen hat, wird sich informieren und sobald etwas unklar erscheint schriftlich nachfragen oder sich von dem anbieter verabschieden.

wer den unsinn klingelton braucht, dem ist nicht zu helfen!
kein Bild hochgeladen Von: Michael Nicolai, CHROMOS Webdesign Zu: Neue Abmahnungwelle für Webpublisher droht 17.07.08
Natürlich sind diese Kunden da und meine Freundin ist 23 und würde sicherlich weiterhin in solche Fallen tappen. Manche Menschen sind einfach erkenntnisresistent.

Aber trotzdem sollte jeder Käufer das Recht auf einen fairen Kaufvertrag haben. Diese "Sicherheit" darf es aber nicht nur für die seeligen unter uns geben, sondern auch für den normal-misstrauischen Käufer.

Interessanter finde ich es aber, was damit gemeint ist, wenn es heißt, "Denn eine Webseite, die nicht abmahnfähig ist, gebe es kaum." ?

Dazu müsste es ja Beispiele geben. - Es kann doch nicht jeder Jura studieren. Nur weil irgendein Anwalt sich ein kleines Urlaubstaschengeld zuverdienen möchte?

Ich bin Webprogrammierer und IT-Server-/Client-Admin, natürlich achte ich gemeinsam mit meinen Kunden auf jegliche Problematiken, die im Hinblick auf das komplexe Rechtssystem entstehen könnten.

Aber bereits bei CI-Verletzungen wird es schwierig, der Datenschutzparagraph ist auch nicht ohne ... und irgendwann formuliert man einen Satz, der dem Inhalt des Konkurrenten ähnlet und dann hat man so eine Abmahnung am Hals?

Sinnvoller wäre es zu klären, wie man sich schützt oder was eigentlich alles zu beachten ist. - Wie wäre es mal mit einer Auflistung der 250 häufigsten rechtlichen Fehlern?
Artikel Weiterempfehlen
Empfehlen Sie diesen Artikel an Kollegen oder Freunde weiter.
Alle Meldungen vom 17.07.08:

Für diesen Seite von iBusiness steht eine Mobile Ansicht zur Verfügung.
Umleiten?