Nur ein Prozent der vorhandenen Daten werden von den Anwendungen eines Unternehmens genutzt. Das Webinar zeigt, wie Sie von diesen Data Insights für ihre Geschäftsprozesse profitieren.
Zum Programm des Webinars
Ab 2018 die neue ONEtoONE: Sichern Sie sich schon jetzt mit unserem Vorteilsangebot die neue ONEtoONE, gemacht von Joachim Graf und seinem Team.
Hier ordern
Deutsche Markenartikler haben genug von klassischer Werbung
Bild: Planetactive

Deutsche Markenartikler haben genug von klassischer Werbung

US-amerikanische Werbeagenturen wie Universal McCann fürchten, dass ihre Kunden künftig immer mehr Budget in Online-Werbung investieren. Auch in Deutschland ist zu erkennen, dass Markenartikler sich zunehmend von der klassischen Werbung verabschieden wollen, wie Online-Agenturen beobachten. Auch...

Diesen Artikel weiterlesen?

Für Ihre Registrierung erhalten Sie ein Kontingent von fünf kostenfreien Abrufen für Premium-Analysen. Jeden Kalendermonat erhalten Sie zudem einen weiteren kostenfreien Abruf. Wenn Sie noch keinen Account bei uns haben: Einfach kostenfrei registrieren.

Jetzt registrieren!

Weitere Artikel zu diesem Themenbereich:

Anzeige

Ausgewählte Agenturen und Dienstleister zu diesem Themenbereich

Trackbacks / Kommentare
Marcus Dressler Von: Marcus Dressler, onSite internet services Relation Browser Zu: Deutsche Markenartikler haben genug von klassischer Werbung 20.11.07
Zustimmung auch von unserer Seite. Aber:
So lange Markenartikler immer noch darauf abfahren online Werbung bei denjenigen gestalten zu lassen, die das neue Medium in Richtung alt gelernter Printstrategien zu vergewaltigen, wird auch der Markenartikler nicht den Erfolg davon tragen, welcher bei geschickteren Webkampagnen zu erreichen wäre.

Die Onlinestar Verleihung 2007 in München - welcher ich beiwohnen durfte - zeigte online portierte Arbeitsbeispiele aus verschiedenen Printbereichen. Es gibt wohl noch einiges zu lernen.

Marcus Dressler
ww.onSite.org
Fischmarkt Mediabudgets auf dem Weg ins Internet 2007-11-16 18:38:44
In den USA zeichnet sich eine massive Umschichtung der Mediabudgets von den klassischen Medien in Richtung Internet ab. Diese Einschätzung gab diese Woche kein Geringerer als der CEO von Universal McCann Nick Brien zu Protokoll. 50 bis 60 Prozent der...
Artikel Weiterempfehlen
Empfehlen Sie diesen Artikel an Kollegen oder Freunde weiter.
Alle Meldungen vom 16.11.07:

Für diesen Seite von iBusiness steht eine Mobile Ansicht zur Verfügung.
Umleiten?