Nur ein Prozent der vorhandenen Daten werden von den Anwendungen eines Unternehmens genutzt. Das Webinar zeigt, wie Sie von diesen Data Insights für ihre Geschäftsprozesse profitieren.
Zum Programm des Webinars
Ab 2018 die neue ONEtoONE: Sichern Sie sich schon jetzt mit unserem Vorteilsangebot die neue ONEtoONE, gemacht von Joachim Graf und seinem Team.
Hier ordern

CeBIT 1: Axcent stellt auf der CeBIT Video-on-Demand System vor

21.03.98 - Ein neuartiges Video-on-Demand System hat der Paderborner Hersteller Axcent zur Homepage dieses Unternehmes Relation Browser entwickelt. "InSERT" soll vor allem den Betreiber von Hotels, Wohn- und Ferienanlagen sowie Verkehrsmitteln helfen, Kunden und Gäste zu informieren und unterhalten und so die Qualität Ihrer Dienstleistung wesentlich verbessern. Daneben kann das -System auch im Bereich der Archivierung von Multimedia-Informationen eingesetzt werden.

InSERT basiert auf einer parallelen Multimediaarchitektur, die eine große Anzahl gleichzeitiger Zugriffe auf die multimedialen Daten mit skalierbarer Rechenleistung erlaubt. Damit ist es möglich, den Anforderungen verschiedener Einsatzgebiete gerecht zu werden. Die parallele Architektur des InSERT-Systems auf Basis von Standard PC's ermöglicht eine freie Skalierbarkeit, so daß sowohl kostengünstige kleine Systeme, als auch große Anlagen mit bis zu 1.000 Videokanälen konfigurierbar sind. Das Serversystem wird mit MS Windows NT als Betriebssystem aufgebaut. Als Endgeräte kann InSERT sowohl Personal Computer nutzen, als auch in Verbindung mit einer Set Top Box an ein entsprechend ausgestattetes Fernsehgerät angeschlossen werden.

Für die Übertragung der Daten vom Server zum Endgerät des Benutzers kann je nach Einsatzort ein eigenes Netzwerk genommen werden. Alternativ kann jedoch auch ein vorhandenes Telefonnetz für die Übertragung der Videoströme genutzt werden. Hier hat Axcent durch die Zusammenarbeit mit der israelischen Firma Orckit bereits intensive Erfahrungen mit der Nutzung der sogenannten ADSL-Technologie gemacht. Dadurch ist es möglich auch große Datenmengen, wie sie z.B. bei der Übertragung von Videofilmen anfallen, über ein normales Telefonnetz zu übermitteln. Sogar die gleichzeitige Nutzung der normalen Telefondienste ist möglich. Die Verwendung dieser Technologie wird gerade den Einsatz in bestehenden Umgebungen, wie z.B. Hotels oder Appartmentanlagen aufgrund der niedrigen Investitionskosten wirtschaftlich attraktiv machen.

von Joachim Graf

Wollen Sie mehr Informationen zu diesem Thema abrufen?

Jeden Tag die neuesten Trends aus der Branche.

iBusiness bietet Ihnen tägliche Analysen und aktuelle Nachrichten. Die Premium-Mitglieder erhalten vollen Zugriff auf iBusiness, als Basis-Mitglied sind Sie kostenfrei aktuell informiert.

Jetzt registrieren!
Trackbacks / Kommentare
Artikel Weiterempfehlen
Empfehlen Sie diesen Artikel an Kollegen oder Freunde weiter.
Alle Meldungen vom 21.03.98:

Für diesen Seite von iBusiness steht eine Mobile Ansicht zur Verfügung.
Umleiten?