Ab 2018 die neue ONEtoONE: Sichern Sie sich schon jetzt mit unserem Vorteilsangebot die neue ONEtoONE, gemacht von Joachim Graf und seinem Team.
Hier ordern
Der iBusiness Honorarleitfaden ist das Standardwerk für Auftraggeber und Agenturen. Er listet auf 200 Seiten detailliert die bezahlten Preise für sämtliche 87 interaktiven Gewerke.
Hier kaufen

Checkliste: Wie Onlinehändler die Potenziale im Weihnachtsgeschäft 2.0 ausnutzen

25.11.11 Die entscheidende Phase im E-Commerce ist in vollem Gange: Das Weihnachtsgeschäft. Die Zahl der Online-Käufer steigt unaufhörlich. Dabei gehen immer mehr Konsumenten dazu über, sich über weihnachtliche Angebote, Rabatte und Geschenk-Ideen in Sozialen Netzwerken zu informieren. Große Online-Händler nutzen das Potenzial und locken jetzt mit Weihnachts-Aktionen auf Facebook und Co. - die Fan-Page wird so zum digitalen Schaufenster.

Der Trend schwappt aus den USA zu uns über: Amazon zur Homepage dieses Unternehmes Relation Browser , BestBuy zur Homepage dieses Unternehmes Relation Browser oder Walmart zur Homepage dieses Unternehmes Relation Browser starten derzeit in der weihnachtlichen Shopping-Saison interaktive Kampagnen auf Facebook zur Homepage dieses Unternehmes Relation Browser . So können beispielsweise Nutzer entscheiden, welche Produkte zu Weihnachten als Sonderangebot erworben werden. Für viele US-Händler ist dies die wichtigste E-Commerce-Aktion im Jahr. Facebook bietet durch unmittelbare Feedback-Funktionen ideale Voraussetzungen, um Konsumenten bei ihrer Suche nach einzigartigen und günstigen Geschenk-Ideen anzusprechen. Marktforschungen belegen, dass das so für sie erzeugte Interesse in den Wochen vor Weihnachten um fast 100 Prozent gesteigert wird.

Couch Commerce im Weihnachtsgeschäft


Die Social Media Aktivitäten der Konsumenten machen auch hierzulande im Weihnachtsgeschäft keinen Halt. Im Kontext digitaler Communities nehmen Tipps und Bewertungen einen wachsenden Einfluss auf Kaufentscheidungen und Produktbewertungen ein. Ein weiteres signifikantes Argument für das Online-Shopping: Der praktische Einkauf vom heimischen Sofa aus, statt an den überfüllten Advents-Wochenenden in den vorweihnachtlichen Stress zu stürzen.

Aktuelle Studien belegen allerdings, dass die Hälfte der Top-100-Online-Händler noch nicht im Social-Media-Weihnachtsgeschäft angekommen ist. Dies könnte verheerend sein, denn 44 Prozent der Kunden planen ihre Einkäufe für das Weihnachtsfest über Soziale Netzwerke. Mehr als die Hälfte der Nutzer wünschen sich sogar Rabatte über Facebook & Co.. Allein für Geschenkideen stöbern 49 Prozent der potenziellen Kunden auf Social Media Plattformen.

Check: So schöpfen Shops die Potenziale des Weihnachtsgeschäftes 2.0 aus


  • Richten Sie eine weihnachtliche Facebook-Applikation mit exklusiven Informationen und Angeboten ein, etwa die Top-20-Weihnachtsgeschenke.
  • Bieten Sie Ihren Kunden ein Facebook-Gewinnspiel zum Fest.
  • Wecken Sie Aufmerksamkeit durch einen interaktiven Weihnachtskalender mit täglich neuen Angeboten.
  • Stellen Sie auf der Fan-Page gezielt Tipps für Geschenke aus IhremSortiment vor und regen Sie den Dialog darüber an.
  • Setzen Sie auf ein Weihnachts-Special mit Gutscheinen und Rabatten.
  • Locken Sie Ihre Kunden durch ein Weihnachtsrätsel in den Online-Shop.
  • Schaffen Sie durch eine Gestaltung mit eindeutigen Icons und Grafiken weihnachtliche Stimmung.
  • Kreieren Sie Themenwelten in Ihrem Shop, die zu einer Empfehlung einladen.
  • Verweisen Sie in Ihren Mailings auf Ihren weihnachtlichen Facebook Auftritt.
  • Erweitern Sie Ihren Service und geben individuelle Shopping-
    Unterstützung.
  • Unterstützen Sie Ihre Kunden durch einen Geschenke-Finder nach individuellen Eingabekriterien.
  • Richten Sie ihren Kunden eine Wunschliste in ihrem Shop ein, die sie über Facebook teilen können.
  • Unterhalten Sie Kunden mit einem einzigartigen Weihnachts-Game.



Über den AutorHans-Jürgen Even Hans-Jürgen Even in Expertenprofilen nachschlagen ist seit 1999 Geschäftsführer der TWT Interactive GmbH in Düsseldorf und verantwortet die Units Consulting, Business Development und
Sales.

(Autor: Susan Rönisch)

Anzeige

Ausgewählte Agenturen und Dienstleister zu diesem Themenbereich

In diesem Beitrag genannt:

Trackbacks / Kommentare
Artikel Weiterempfehlen
Empfehlen Sie diesen Artikel an Kollegen oder Freunde weiter.
Alle Meldungen vom 25.11.11:

Für diesen Seite von iBusiness steht eine Mobile Ansicht zur Verfügung.
Umleiten?