Ab 2018 die neue ONEtoONE: Sichern Sie sich schon jetzt mit unserem Vorteilsangebot die neue ONEtoONE, gemacht von Joachim Graf und seinem Team.
Hier ordern
Der iBusiness Honorarleitfaden ist das Standardwerk für Auftraggeber und Agenturen. Er listet auf 200 Seiten detailliert die bezahlten Preise für sämtliche 87 interaktiven Gewerke.
Hier kaufen

Studie: Android-Geräte weiter im Aufwind

02.07.12 Die Webzugriffe mit dem iPhone nehmen ab, Android legt zu und der Marktanteil von Windows Phone 7 bleibt gering. Das sind einige der Ergebnisse der Webtrekk zur Homepage dieses Unternehmes Relation Browser Langzeitstudie für das zweite Quartal 2012.

Die Ergebnisse im Einzelnen:

Zugriff auf das Marktzahlenarchiv

Das Marktzahlen-Archiv ist ein Premium-Service von iBusiness.

mehr erfahren
,,,,0,0,0,0,,
(chart: Webtrekk)

Mobile Geräte
Es werden 15,1 Prozent weniger Webzugriffe mit Apple iPhones zur Homepage dieses Unternehmes Relation Browser mit iOS 5 - also iPhone 3GS, 4 und 4S - verzeichnet als im Vorquartal, sie belegen trotzdem starke 29,5 Prozent Marktanteil. Ein Teil des Verlustes fängt Apple mit dem iPad auf, das mit nun 36,5 Prozent über acht Prozent gegenüber dem Vorquartal zulegen konnte. Die Verschiebung innerhalb der Apple-Familie dürfte am Retina-Display liegen: Gab es die gestochen scharfe Schrift bisher nur im iPhone 4 und 4S, ist sie mit dem neuen iPad nun auch im lesefreundlicheren Großformat zu haben. Geräte mit iOS 4 (hauptsächlich iPhone 3G) nehmen leichte 1,8 Prozent ab und landen bei 6 Prozent Marktanteil. Der iPod verliert ebenfalls leicht (2,13 Prozent/ -0,04 Prozent). Insgesamt verlieren die Apple-Geräte 8,6 Prozent und landen bei weiterhin marktbeherrschenden 74,5 Prozent.

Gewinner der Entwicklung sind Geräte mit Android zur Homepage dieses Unternehmes Relation Browser , die ein spürbares Wachstum um 4,9 Prozent auf 13,9 Prozent verzeichnen. Hier sind Auswirkungen der neuen großformatigeren Smartphones und attraktiveren Datentarife zu vermuten. Das Wachstum schlüsselt sich wie folgt auf: Geräte mit Android-Versionen vor 2.3 verzeichnen vier Prozent (+0,6 Prozent) Marktanteil, Geräte mit 2.3 bis 3.1 verzeichnen 7,8 Prozent (+2,2 Prozent) und Geräte mit dem neuen Android 4.0 steigen mit 2,1 Prozent ein. Ein niedriger Wert, wenn man bedenkt, dass für Herbst dieses Jahres schon Version 5 angekündigt ist.

Unter den weiteren mobilen Geräten ist einzig noch das HTC zur Homepage dieses Unternehmes Relation Browser Desire mit 1,4 Prozent (+0,4 Prozent) sichtbar. 10,2 Prozent restliche Marktanteile teilen sich alle anderen Geräte (+3,4 Prozent).

Mobile Betriebssysteme

Zugriff auf das Marktzahlenarchiv

Das Marktzahlen-Archiv ist ein Premium-Service von iBusiness.

mehr erfahren

Wie bei den Geräten sind unter den mobilen Betriebssystemen Apple iOS mit 74,5 Prozent (-8,2 Prozent) und Android mit 19,8 Prozent (+5,2 Prozent) führend. Mit weitem Abstand folgen alle weiteren mobilen Betriebssysteme. Windows Phone 7 legt mit 1,3 Prozent Marktanteil ein minimales Wachstum von 0,9 Prozent an den Tag, alle Hoffnungen ruhen nun auf dem jüngst vorgestellten, aber noch nicht verfügbaren Windows Phone 8, das sich frühestens im übernächsten Quartal bemerkbar machen wird.

Symbian für Nokia zur Homepage dieses Unternehmes Relation Browser verzeichnet 1,2 Prozent (+0,4 Prozent), gefolgt von RIM zur Homepage dieses Unternehmes Relation Browser für Blackberry mit einem Prozent (+0,41 Prozent),
Web OS für Palm zur Homepage dieses Unternehmes Relation Browser mit 0,07 Prozent (+0,03 Prozent) und Windows Mobile zur Homepage dieses Unternehmes Relation Browser mit 0,03 Prozent (+-0 Prozent).

Desktop Betriebssysteme
Microsoft Windows muss in diesem Quartal 1,9 Prozent Marktanteile abgeben, dominiert mit 83,7 Prozent aber weiterhin den Markt der Betriebssysteme. Innerhalb der Microsoft-Familie gewinnt nur Windows 7 und verzeichnet 42,9 Prozent Marktanteil (+2,3 Prozent ). Weniger User nutzen Windows XP mit 27,7 Prozent (-3,2 Prozent ) und Windows Vista mit 12,9 Prozent (-1 Prozent). Mac OS X 10.6 ist mit 5 Prozent (-0,05 Prozent ) immer noch stärker verbreitet als Mac OS X 10.7 mit 4,3 Prozent (+0,8 Prozent ), obwohl der Umstieg mit Investitionskosten von weniger als 30 Euro recht preiswert ist. Insgesamt verzeichnet die OS X-Familie 11,2 Prozent Marktanteile, das ist ein kleiner Zuwachs von 0,7 Prozent. Linux gewinnt 0,3 Prozent und landet bei 2,4 Prozent gesamt. Alle anderen legen um 0,9 Prozent auf 2,7 Prozent zu.

Desktop-Browser
Die "großen" Browser Internet Explorer (IE) und Firefox (FF) verlieren beide leicht, zugewinnen können dafür Safari und Chrome.

(Autor: Markus Howest)

Marktzahlen zu diesem Artikel

Anzeige

Ausgewählte Agenturen und Dienstleister zu diesem Themenbereich

Trackbacks / Kommentare
Artikel Weiterempfehlen
Empfehlen Sie diesen Artikel an Kollegen oder Freunde weiter.
Alle Meldungen vom 02.07.12:

Für diesen Seite von iBusiness steht eine Mobile Ansicht zur Verfügung.
Umleiten?