Werden Sie jetzt iBusiness-Premium-Mitglied und Sie erhalten die Praxisstudie für 49¤ kostenlos
Premium-Mitglied werden und Studie gratis bekommen
Nur ein Prozent der vorhandenen Daten werden von den Anwendungen eines Unternehmens genutzt. Das Webinar zeigt, wie Sie von diesen Data Insights für ihre Geschäftsprozesse profitieren.
Zum Programm des Webinars

Gesamt-Buchmarkt hat ein dickes, stationärer Handel ein weniger dickes Umsatzminus

14.01.15 Im vergangenen Jahr liefen die Geschäfte für den stationären Buchhandel besser als für den gesamten Publikumsmarkt. Zwar mussten beide Umsatzrückgänge hinnehmen, der Gesamthandel aber fast doppelt so viel.

Der Barumsatz im Buchhandel vor Ort lag 1,2 Prozent unter dem Umsatz des Vorjahres. Das gibt der Börsenverein des Deutschen Buchhandels zur Homepage dieses Unternehmes Relation Browser bekannt. Das Jahresergebnis des Gesamthandels, zu dem neben dem stationären Buchhandel der Bahnhofsbuchhandel, den E-Commerce und Kauf-/Warenhäuser gehören, lag 2014 bei minus 2,1 Prozent.

Besonders gut verkauft wurden 2014 im stationären Buchhandel Sachbücher (plus 6,9 Prozent), Ratgeber (plus 2,3 Prozent) und Reiseliteratur (plus 1,4 Prozent). Am schwächsten schnitten die Belletristik (minus 5,1 Prozent) sowie Kinder- und Jugendbücher (minus 1,6 Prozent) ab. Hörbücher/Audiobooks blieben auf Vorjahresniveau.

Genauere Zahlen, unter anderem zum Umsatz im E-Commerce, will der Börsenverein des Deutschen Buchhandels im Juni dieses Jahres rausgeben.

(Autor: Verena Gründel-Sauer)

Weitere Artikel zu diesem Themenbereich:

Trackbacks / Kommentare
Artikel Weiterempfehlen
Empfehlen Sie diesen Artikel an Kollegen oder Freunde weiter.
Alle Meldungen vom 14.01.15:

Für diesen Seite von iBusiness steht eine Mobile Ansicht zur Verfügung.
Umleiten?