Werden Sie jetzt iBusiness-Premium-Mitglied und Sie erhalten die Praxisstudie für 49¤ kostenlos
Premium-Mitglied werden und Studie gratis bekommen
Der bewährte Wandkalender im Riesenformat 120x69cm bietet viel Platz für Urlaubs-, Messe- und Projektplanung und listet zusätzlich alle wichtigsten Messe-, Kongress- und Award-Termine.
Hier bestellen
Warum Social-Media-Agenturen in fünf Jahren überflüssig sind
Bild: Dean Strelau Flickr CC by
Bild: Dean Strelau Flickr CC by unter Creative Commons Lizenz by

Warum Social-Media-Agenturen in fünf Jahren überflüssig sind

Reine Social-Media-Agenturen verlieren ihre Existenzberechtigung. Denn ihre Aufgaben werden immer häufiger von anderen übernommen. Doch es existieren Maßnahmen, mit denen sie sich doch noch über 2019 hinaus retten können.

Diesen Artikel weiterlesen?

Für Ihre Registrierung erhalten Sie ein Kontingent von fünf kostenfreien Abrufen für Premium-Analysen. Jeden Kalendermonat erhalten Sie zudem einen weiteren kostenfreien Abruf. Wenn Sie noch keinen Account bei uns haben: Einfach kostenfrei registrieren.

Jetzt registrieren!

Marktzahlen zu diesem Artikel

Weitere Artikel zu diesem Themenbereich:

Anzeige

Ausgewählte Agenturen und Dienstleister zu diesem Themenbereich

In diesem Beitrag genannt:

Trackbacks / Kommentare
kein Bild hochgeladen Von: Torsten Heinson, Wunderknaben Kommunikation GmbH Zu: Warum Social-Media-Agenturen in fünf Jahren überflüssig sind 22.01.14
Auch wenn die Headline des Artikel als provokante Feststellung sicher mehr Interesse erwecken wird, wäre eine Frage deutlich angebrachter gewesen.
Die theoretische Überlegung, dass mit der steigenden Bedeutung des Themas spezialisierten Agenturen der Markt weg brechen könnte, beruht im Kern darauf, dass die Unternehmen die Leistungen künftig selbst ausführen werden. Natürlich wird das eine oder andere Unternehmen Dienstleistungen internalisieren, ob das aber in der Fläche passieren wird, ist nichts als Spekulation.
Wie Thomas Knüwer treffend feststellt, hat bisher jedenfalls jedes neue Feld der digitalen Kommunikation letztlich eine relativ große Anzahl von spezialisierten Agenturen hervorgebracht, leider klärt der Artikel nicht auf, warum das ausgerechnet bei Social Media anders sein sollte?
Artikel Weiterempfehlen
Empfehlen Sie diesen Artikel an Kollegen oder Freunde weiter.
Alle Meldungen vom 22.01.14:
Premium-Inhalt Warum Social-Media-Agenturen in fünf Jahren überflüssig sind (22.01.14)
Premium-Inhalt Zum allerletzten Mal: Content is King (22.01.14)
Couponing: Yoints platziert die ersten iBeacons bei deutscher Handelskette (22.01.14)
Die sind die Top 10 Technologie-Trends für 2014 (22.01.14)
Content im E-Commerce: Analyse zeigt Erfolgsfaktoren für Conversion (22.01.14)
Texas Instruments baut 1.100 Stellen ab (22.01.14)
BSI warnt: 16 Millionen EMail-Konten geknackt (22.01.14)
Philips gibt TV-Geschäft auf (22.01.14)
Yahoo übernimmt das Mobile-Marketing-Unternehmen Sparq (22.01.14)
Gewerblich-technische Berufe: E-Learning ist feste Größe in der Ausbildung (22.01.14)
Smart Home: In Zukunft wird fast jedes Haus vernetzt sein (22.01.14)
Studie: Deutsche sehen Potenzial für Smart-TV-Shopping (22.01.14)
Myparfum.de: Neue Geschäftsführerin will Multichannel-Strategie ausbauen (22.01.14)
Endgeräte-Zukunft: Heimatschutz verhört Mann wegen Google Glass (22.01.14)
Call for Papers: Erfolgsgeschichten mit webbasierten Business-Anwendungen gesucht (22.01.14)
3rd Place firmiert um und wird digitaler Verlag (22.01.14)
Syzygy Frankfurt holt sich Digitalexperten ins Kreativ-Team (22.01.14)
Mehr ECommerce- und Digital-Strategieberatung bei Ageto (22.01.14)
Earlybird Venture Capital startet Frühphasen-Digital-Fonds für die Türkei und Osteuropa (22.01.14)
Fischerappelt gewinnt Lead-Etat von T-Systems (22.01.14)
Heimat Berlin gewinnt Best of Show bei Mobius Awards (22.01.14)
Award zeichnet die besten ECommerce-Start-ups aus (22.01.14)

Für diesen Seite von iBusiness steht eine Mobile Ansicht zur Verfügung.
Umleiten?