Nur ein Prozent der vorhandenen Daten werden von den Anwendungen eines Unternehmens genutzt. Das Webinar zeigt, wie Sie von diesen Data Insights für ihre Geschäftsprozesse profitieren.
Zum Programm des Webinars
Der bewährte Wandkalender im Riesenformat 120x69cm bietet viel Platz für Urlaubs-, Messe- und Projektplanung und listet zusätzlich alle wichtigsten Messe-, Kongress- und Award-Termine.
Hier bestellen

Jedes zehnte Unternehmen geht noch analog oder über ISDN online

23.08.13 Es klingt wie ein Scherz, aber nach Angaben des Statistischen Bundesamtes zur Homepage dieses Unternehmes Relation Browser stellten 2012 in Deutschland immer noch zehn Prozent der Unternehmen ihren Zugang zum Internet ausschließlich über eine analoge Telefonverbindung oder ISDN her. Demnach betrifft dies kleinste Unternehmen mit bis zu neun Beschäftigten (elf Prozent) stärker als Unternehmen mit zehn und mehr Beschäftigten (sechs Prozent). Dem gegenüber sind 84 Prozent der Unternehmen mit Internetzugang mit einem festen Breitbandanschluss ausgerüstet.

Der Anteil kleinster Unternehmen, die als Internetverbindung DSL oder anderes festes Breitband angeben, stieg seit 2006 um 23 Prozentpunkte auf mittlerweile 83 Prozent. Unternehmen mit zehn und mehr Beschäftigten verzeichneten im gleichen Zeitraum einen Zuwachs von 13 Prozentpunkten, im Jahr 2012 betrug der Anteil bereits 91 Prozent.

Während in der Vergangenheit Breitband mit schnellem Internet gleichgesetzt werden konnte, hat sich die Verbindungsgeschwindigkeit durch neue Techniken wie VDSL und LTE rapide weiterentwickelt. Gut jedes zweite Unternehmen mit zehn und mehr Beschäftigten (53 Prozent) hatte im Jahr 2012 eine Übertragungsgeschwindigkeit von weniger als 10 Megabit pro Sekunde (Mbit/s) zur Verfügung. 38 Prozent der Unternehmen hatten Down- und Upload-Raten von 10 bis unter 100 Mbit/s vertraglich vereinbart. Eine Datenübertragungsrate von 100 Mbit/s oder mehr war mit einem Anteil von neun Prozent hingegen noch nicht sehr weit verbreitet.

Im europäischen Vergleich lag Deutschland im Jahr 2012 bei den Unternehmen mit zehn und mehr Beschäftigten im Bereich der schnellen Übertragungsgeschwindigkeit von 10 Mbit/s oder mehr mit einem Anteil von 47 Prozent knapp über dem EU-27-Durchschnitt von 42 Prozent. In Dänemark (74 Prozent) und den Niederlanden (67 Prozent) verfügten jedoch beispielsweise bereits zwei von drei Unternehmen über eine hohe Datenübertragungsrate.

(Autor: Susan Rönisch)

Anzeige

Ausgewählte Agenturen und Dienstleister zu diesem Themenbereich

Trackbacks / Kommentare
Artikel Weiterempfehlen
Empfehlen Sie diesen Artikel an Kollegen oder Freunde weiter.
Alle Meldungen vom 23.08.13:

Für diesen Seite von iBusiness steht eine Mobile Ansicht zur Verfügung.
Umleiten?