Nur ein Prozent der vorhandenen Daten werden von den Anwendungen eines Unternehmens genutzt. Das Webinar zeigt, wie Sie von diesen Data Insights für ihre Geschäftsprozesse profitieren.
Zum Programm des Webinars
Ab 2018 die neue ONEtoONE: Sichern Sie sich schon jetzt mit unserem Vorteilsangebot die neue ONEtoONE, gemacht von Joachim Graf und seinem Team.
Hier ordern

Otto setzt auf virtuelle Anprobe im Augmented Reality-Shop

07.12.11 Mit der Einbindung eines Augmented Reality-Shops auf seiner Facebook zur Homepage dieses Unternehmes Relation Browser -Fanpage testet der Online-Versandhändler Otto zur Homepage dieses Unternehmes Relation Browser nach eigenen Angaben die virtuelle Anprobe. Ab sofort können Nutzer ausgewählte Styles online anziehen, kombinieren und Freunde in Kaufentscheidungen mit einbeziehen.

 (Bild: Otto)
Bild: Otto
Vor der eigenen Webcam können Nutzer ausgewählte Kleidungsstücke aus dem Otto-Sortiment interaktiv anprobieren, sich dabei fotografieren und die Styles mit ihren Facebook-Freunden teilen. Ein Feedback-Bereich im Shop lädt die Nutzer ein, Fragen und Kommentare zur neuen App zu veröffentlichen. Bei entsprechender Resonanz will Otto prüfen, ob sich die Anwendung weiter ausbauen lässt.

Zum Start des Shops, der unter dem Reiter "Virtuelle Anprobe" auf der Facebook-Fanpage integriert ist, können Nutzer zunächst rund 120 Ober-, Unter- und Ganzteile aus den Trendbereichen "Glamour" und "College Look" des Damensortiments anprobieren. Nach Aktivierung der eigenen Webcam werden die einzelnen Kleidungsstücke per Gestensteuerung über Buttons ausgewählt. Die Anwendung erkennt die Auswahl anhand von Farb- und Kontrastunterschieden im Bild. Die ausgewählten Kleidungsstücke legen sich dann durch eine spezielle Technik über die Silhouette des Nutzers und geben ihm einen Eindruck davon, wie ihm der jeweilige Style steht.

Mit der Funktion "Mix&Match" lassen sich Ober- und Unterteile kombinieren. Hat der Nutzer ein Outfit gefunden, das ihm gefällt, kann er sich darin fotografieren und das Bild in die Galerie der virtuellen Anprobe oder in sein eigenes Facebook-Profil hochladen. So können Freunde nach ihrer Meinung gefragt und als persönliche Modeberater in die Kaufentscheidung eingebunden werden. Über einen Button "Zum Shop" wird der Anwender weitergeleitet auf den Onlineshop, wo er Farbe und Größe der Kleidungsstücke wählen und sie über den gewohnten Prozess kaufen kann.

(Autor: Markus Howest)

Anzeige

Ausgewählte Agenturen und Dienstleister zu diesem Themenbereich

Trackbacks / Kommentare
Artikel Weiterempfehlen
Empfehlen Sie diesen Artikel an Kollegen oder Freunde weiter.
Alle Meldungen vom 07.12.11:
Premium-Inhalt Onlinemarktplätze: Warum sich Ebay-Alternativen für Onlinehändler lohnen (07.12.11)
Premium-Inhalt Aufstand der Knöpfe oder wie kleine Marktplätze Ebay gerne vom Thron stoßen würden (07.12.11)
Globale Werbeausgaben 2012: Deutschland wächst mit Online als Treiber (07.12.11)
Infografik: Wer nutzt Google Plus? (07.12.11)
Wenig Erfolg: Horizont stellt 'Horizontpeople' ein (07.12.11)
Mobile E-Mail-Nutzung gewinnt weiter an Boden (07.12.11)
Smart Shopping Guide ist Wegweiser für Verbraucher im mobilen Shopping (07.12.11)
Berliner Verlage machen es vor: Hardcover und E-Book als Paket (07.12.11)
EU-Kartellbehörde ermittelt gegen den E-Book-Verkauf via iTunes (07.12.11)
Facebook: Software-Panne erlaubt Nutzern Zugriff auf fremde Privatfotos (07.12.11)
Otto setzt auf virtuelle Anprobe im Augmented Reality-Shop (07.12.11)
Facebooks Timeline startet in Neuseeland (07.12.11)
Multichannel: Im Weihnachtsgeschäft zählt jeder Vertriebskanal (07.12.11)
Zehn Milliarden Downloads im Android-Market (07.12.11)
Zwei von drei EGovernment-Projekten scheitern (07.12.11)
Bitrix mit neuem CRM (07.12.11)
Business Intelligence: Palo heißt jetzt Jedox (07.12.11)
DHL erlaubt nun auch Giropay (07.12.11)
Evangelische Kirche entdecken das Social Web: Landesbischof twittert und postet (07.12.11)
Vorstellung abgesagt: "Sonnenallee" ist nicht auf Youtube zu sehen (07.12.11)
Webtrekk stärkt Produktentwicklung und International Sales (07.12.11)
Digitalagentur Weitclick erweitert Projektmanagement-Team (07.12.11)
Geschäftsführerwechsel bei Aha.de Internet (07.12.11)
Bmp Media Investors finanziert den Social TV Guide Tweek TV (07.12.11)

Für diesen Seite von iBusiness steht eine Mobile Ansicht zur Verfügung.
Umleiten?