Ab 2018 die neue ONEtoONE: Sichern Sie sich schon jetzt mit unserem Vorteilsangebot die neue ONEtoONE, gemacht von Joachim Graf und seinem Team.
Hier ordern
Der iBusiness Honorarleitfaden ist das Standardwerk für Auftraggeber und Agenturen. Er listet auf 200 Seiten detailliert die bezahlten Preise für sämtliche 87 interaktiven Gewerke.
Hier kaufen

Smart Home. RWE baut offene Plattform

07.07.15 Der angeschlagene Energiekonzern RWE zur Homepage dieses Unternehmes Relation Browser öffnet jetzt seine Heimvernetzungsplattform RWE SmartHome zur Homepage dieses Unternehmes Relation Browser für Drittanbieter.

RWE will seine Plattform als Smart-Home-Zentrale im Markt etablieren (Bild: RWE)
Bild: RWE
RWE will seine Plattform als Smart-Home-Zentrale im Markt etablieren
Als offene Plattform im Internet der Dinge sollen jetzt auch Produkte ausgewählter Hersteller integriert werden. Die Partner können ihre Geräte oder Dienstleistungen über verschiedene Schnittstellen mit geringem technischen Aufwand in das RWE SmartHome-System einbinden, verspricht der Anbieter.

Alle internetfähigen Geräte sind über eine Programmierschnittstelle direkt in RWE SmartHome integrierbar. RWE stellt den Partnern dafür ein Software-Entwicklungspaket zur Verfügung. Aktuelle Beispiele für dieses Partnerprinzip sind Samsung zur Homepage dieses Unternehmes Relation Browser und Philips zur Homepage dieses Unternehmes Relation Browser . Weitere Partner soll folgen.

Die andere Integrations-Variante ist der Einbau eines RWE-Funkmoduls in die Geräte, sodass sie nahtlos und vollständig in die Haussteuerung eingebunden sind. Die Hersteller erhalten von RWE ein Entwicklungspaket, ein sogenanntes Device Development Kit. Kernstück ist dabei ein Chip, der unter anderem einen Funktransceiver im 868 MHz Band und einen 32 Bit Microcontroller beheimatet. Damit die Sicherheit weiter gewährleistet ist, wird die Fremdsoftware geprüft und von RWE zertifiziert. Auf IPv6 basierend erfolgt eine stabile Datenübertragung mit bis zu 100kbits/s bei gewohnt hohem
Sicherheitsstandard.

RWE SmartHome soll sich herstellerübergreifend zum Wohnassistenten für alle Geräte im ganzen Haus entwickeln. Kooperationen bestehen bereits mit Premium-Herstellern wie Buderus zur Homepage dieses Unternehmes Relation Browser (Heizungssteuerung), Miele zur Homepage dieses Unternehmes Relation Browser (Haushaltsgeräte), Philips hue zur Homepage dieses Unternehmes Relation Browser (LED-Farblichtsteuerung per App) und Samsung (Innen- und Außenkameras).

(Autor: Joachim Graf)

Weitere Artikel zu diesem Themenbereich:

Anzeige

Ausgewählte Agenturen und Dienstleister zu diesem Themenbereich

Trackbacks / Kommentare
Artikel Weiterempfehlen
Empfehlen Sie diesen Artikel an Kollegen oder Freunde weiter.
Alle Meldungen vom 07.07.15:

Für diesen Seite von iBusiness steht eine Mobile Ansicht zur Verfügung.
Umleiten?