Ab 2018 die neue ONEtoONE: Sichern Sie sich schon jetzt mit unserem Vorteilsangebot die neue ONEtoONE, gemacht von Joachim Graf und seinem Team.
Hier ordern
Der iBusiness Honorarleitfaden ist das Standardwerk für Auftraggeber und Agenturen. Er listet auf 200 Seiten detailliert die bezahlten Preise für sämtliche 87 interaktiven Gewerke.
Hier kaufen
Deutschland 2041: Wie Onlinemarketing in 25 Jahren aussieht
Bild: Unsplash / Pixabay / CC0

Deutschland 2041: Wie Onlinemarketing in 25 Jahren aussieht

Die Onlinemarketing-Revolution läuft so langsam, dass man sie kaum sieht. Ein Sprung ins Jahr 2041 aber macht die Unterschiede sichtbar. Und den Weg, den Verantwortliche einschlagen müssen, um auf der richtigen Spur zu bleiben.

Diesen Artikel weiterlesen?

Für Ihre Registrierung erhalten Sie ein Kontingent von fünf kostenfreien Abrufen für Premium-Analysen. Jeden Kalendermonat erhalten Sie zudem einen weiteren kostenfreien Abruf. Wenn Sie noch keinen Account bei uns haben: Einfach kostenfrei registrieren.

Jetzt registrieren!

Marktzahlen zu diesem Artikel

Weitere Artikel zu diesem Themenbereich:

Anzeige

Ausgewählte Agenturen und Dienstleister zu diesem Themenbereich

In diesem Beitrag genannt:

Trackbacks / Kommentare
kein Bild hochgeladen Von: Sven Meyer, Sven Meyer IT Consulting Zu: Deutschland 2041: Wie Onlinemarketing in 25 Jahren aussieht 19.09.16
Ich schätze wirklich die Reorts und Analysen von ibusiness, die oft wirklich vorausschauend und visionär sind anstatt einfach dem aktuellen Trend hinterher zu laufen.

25 Jahre, gerade im Bereich Internet und Online Marketing ist natürlich extrem visionär und mutig, ich sehe es einfach mal als provokanten Weckruf.

Einige führende Experten im Berecih Machine Learning schließen nicht aus, dass Computer in 25 Jahren in vielen Bereichen "intelligenter" als Menschen sein werden. Wenn man sich das mal vor Augen hält, ist alles was jetzt im (kleinen Teil-) Bereich Online Marketing passiert Kinderkram.

Im Prinzip kann man fast alle oben genannten Punkte in einem Satz zusammenfassen:

Es wird Sensoren (Datenquellen) in der virtuellen Welt geben (Social Media, Internetnutzung, ...) und in der realen Welt (Bewegungsprofile, offline-Shopping, ...) und all diese Daten werden gesammelt und (noch weit vor 2041) vollautomatisch durch Machine Learning Algorithmen verabbeitet, die dann u.a. die passende personalisierte (Werbe) Anspache für jedes Individuum erstellen - d.h. die "Marketing Abteilung" werden nur noch (virtuelle) Server/Services sein ... in weit weniger als 25 Jahren !
Artikel Weiterempfehlen
Empfehlen Sie diesen Artikel an Kollegen oder Freunde weiter.
Alle Meldungen vom 19.09.16:

Für diesen Seite von iBusiness steht eine Mobile Ansicht zur Verfügung.
Umleiten?