Werden Sie jetzt iBusiness-Premium-Mitglied und Sie erhalten die Praxisstudie für 49¤ kostenlos
Premium-Mitglied werden und Studie gratis bekommen
Der bewährte Wandkalender im Riesenformat 120x69cm bietet viel Platz für Urlaubs-, Messe- und Projektplanung und listet zusätzlich alle wichtigsten Messe-, Kongress- und Award-Termine.
Hier bestellen

Unternehmen nutzen bei der Mitarbeiter-Suche verstärkt Communities

18.01.11 Unternehmen nutzen verstärkt soziale Netzwerken, um potenzielle Mitarbeiter zu finden. Das hat eine repräsentative Umfrage im Auftrag des Hightech-Verbands Bitkom unter 1.500 Firmen aller Branchen ergeben.

Bereits 29 Prozent aller Unternehmen haben in 2010 ihre offene Stellen in Online-Communities inseriert, so das zentrale Ergebnis des Branchen-Verbandes Bitkom zur Homepage dieses Unternehmes Relation Browser . Im Jahr zuvor waren es erst 12 Prozent. Das wichtigste Medium für die Veröffentlichung von Jobangeboten sind allgemeine Online-Jobbörsen: Hier veröffentlichen 71 Prozent der Unternehmen offene Stellen. Es folgt die eigene Website, die von zwei Drittel aller Firmen genutzt wird. 55 Prozent der befragten Unternehmen schalten Stellenanzeigen in Printausgaben von Zeitungen. 23 Prozent der Firmen nutzen Branchenspezifische Online-Jobbörsen und 20 Prozent Print-Fachmagazine.

Die Bitkom-Umfrage zeigt, dass sich soziale Netzwerke bei der Personalsuche neben den Internet-Jobbörsen und der eigenen Homepage als drittes Online-Medium etablieren. Insbesondere große Unternehmen nutzen das Web 2.0 für die Rekrutierung neuer Mitarbeiter. 58 Prozent der Unternehmen mit mehr als 500 Mitarbeitern veröffentlichen Stellenanzeigen in sozialen Netzwerken, während es bei kleinen und mittelständischen Firmen erst 29 Prozent sind.

 (Bild: BITKOM)
Bild: BITKOM

(Autor: Susan Rönisch)

Marktzahlen zu diesem Artikel

Anzeige

Ausgewählte Agenturen und Dienstleister zu diesem Themenbereich

Trackbacks / Kommentare
kein Bild hochgeladen Von: Jens Bender, IntraWorlds GmbH Zu: Unternehmen nutzen bei der Mitarbeiter-Suche verstärkt Communities 18.01.11
Studie untersucht Implikationen für Talent Management

Eine von IntraWorlds veröffentlichte Studie zum Thema Talent Management über das Social Web besagt, dass lediglich 23% der Studierenden und Young Professionals dazu bereit sind, ihre Profile in sozialen Netzwerken für Personalverantwortliche freizuschalten. Das gilt insbesondere für die Netzwerke, die primär privat genutzt werden (Facebook, studiVZ). Erste Unternehmen bauen daher für den bereits bekannten Talent-Pool (ehemalige Praktikanten, Workshop-Teilnehmer, etc.) exklusive Talent Comnmunities auf, die nur für ihre Top-Talente zugänglich sind. Die angesprochene Studie kann kostenlos unter www.intraworlds.de/trm-studie angefordert werden.
Artikel Weiterempfehlen
Empfehlen Sie diesen Artikel an Kollegen oder Freunde weiter.
Alle Meldungen vom 18.01.11:
Premium-Inhalt Semantic E-Commerce: Die nächste Generation (18.01.11)
Premium-Inhalt Semantischer E-Commerce aus Kundensicht (18.01.11)
Premium-Inhalt Semantischer E-Commerce aus Shopbetreiber-Sicht (18.01.11)
Premium-Inhalt Die Bausteine von semantischem E-Commerce (18.01.11)
Premium-Inhalt Szenarien: Auswirkung und Nutzen von Semantic E-Commerce (18.01.11)
Premium-Inhalt Semantic E-Commerce nutzt Kunden wie Anbieter (18.01.11)
Coaches und Trainer auf neuer Plattform finden (18.01.11)
"Welt" verkündet Zugriff auf Wikileaks-Dokumente (18.01.11)
Unternehmen nutzen bei der Mitarbeiter-Suche verstärkt Communities (18.01.11)
Bitkom-Umfrage: Cloud-Computing und mobile Apps als Trends des Jahres (18.01.11)
Deloitte: 2011 mehr Granularisierung im Technologie- und Telekommunikationssegment (18.01.11)
Studie: Immer weniger Nutzer wollen für Apps zahlen (18.01.11)
Kostenloser PDF-Download: 24 Tipps zur Conversion Optimierung (18.01.11)
Myobis: Online-Buchungssystem für regionale Dienstleister ist gestartet (18.01.11)
Gegen Gratiscontent: Springer wirbt für Bezahl-Apps (18.01.11)
Goldman-Sachs schließt US-Anlieger von Facebook-Aktien-Angebot aus (18.01.11)
US-Rabattnetzwerk Living Social kommt nach Deutschland (18.01.11)
Apple will sich stärker ins Geschäft der Verlage einmischen (18.01.11)
Steve Jobs Krebs-Rückfall läßt weltweit Börsen purzeln (18.01.11)
Inxmail Professional in TYPO3 integriert (18.01.11)
AVS stellt webbasierte Projektmanagement-Lösung vor (18.01.11)
BVDW und BVH wollen zusammenarbeiten (18.01.11)
Netbiscuits erhält Millionen-Finanzierung (18.01.11)
CPX Interactive erweitert Deutschland-Aktivitäten (18.01.11)
NEG Website Award startet durch (18.01.11)
Net On AG eröffnet neuen Standort in Hamburg (18.01.11)

Für diesen Seite von iBusiness steht eine Mobile Ansicht zur Verfügung.
Umleiten?