Wie man hier Fallstricke vermeidet und Agentur wie Kunden zur High-Performance bringt, zeigt das iBusiness-Webinar
Chatbots als Shopersatz? Make, buy or Integrate?
Wie die Zukunft der Online-Kommunikation zwischen Kunden und Unternehmen aussieht.
Whitepaper abrufen

Schmuck & Uhren: Fachhandel verliert - Pureplayer gewinnen

09.12.16 Der Markt für Schmuck und Uhren hat sich im vergangenen Jahr spürbar positiv entwickelt. Der neue "Branchenfokus Schmuck & Uhren" des IFH zur Homepage dieses Unternehmes Relation Browser Köln und der BBE Handelsberatung zur Homepage dieses Unternehmes Relation Browser zeigt für 2015 ein Umsatzplus von drei Prozent. Für das laufende Jahr rechnen die Branchenexperten jedoch mit einem Minus von knapp zwei Prozent. Hochrechnungen zufolge sinkt das Marktvolumen 2016 damit auf knapp 5,9 Milliarden Euro.

 (Bild: kropekk_pl Pixabay)
Bild: kropekk_pl Pixabay
Der Uhrenmarkt muss im laufenden Jahr voraussichtlich ein Umsatzminus von drei Prozent verkraften - der Schmuckumsatz schrumpft dagegen voraussichtlich nur um gut ein Prozent.

Die Trendwende in der Marktentwicklung führt zu einer Verschiebung in der Vertriebslandschaft des Schmuck- und Uhrenmarktes: Die typische kleinbetriebliche Struktur des Fachhandels gerät unter Druck. Der Marktanteil des Schmuck- und Uhrenfachhandels soll von aktuell knapp zwei Drittel bis 2020 auf nur noch gut 48 Prozent sinken. Dynamisch wachsende Internet-Pureplayer dagegen können zulegen.

(Autor: Verena Gründel-Sauer)

Weitere Artikel zu diesem Themenbereich:

Anzeige

Ausgewählte Agenturen und Dienstleister zu diesem Themenbereich

Trackbacks / Kommentare
Artikel Weiterempfehlen
Empfehlen Sie diesen Artikel an Kollegen oder Freunde weiter.
Alle Meldungen vom 09.12.16:

Für diesen Seite von iBusiness steht eine Mobile Ansicht zur Verfügung.
Umleiten?