Wie man auf die SEO- und Social-Veränderungen reagiert, die 2018 kommen - nur ein Vortrag der Virtuellen Konferenz "Software, Services und Tools für Onlineshops 2018".
Komplettes Programm der Virtuellen Konferenz
Das iBusiness-Dossier stellt kostenlos die wichtigsten Entwicklungen für den E-Commerce der Zukunft vor - von Chatbots und Künstlicher Intelligenz bis zu Internet der Dinge und agilem Marketing.
Hier kostenlos abrufen

Mobiles Arbeiten: Mittelstand muss Endgeräte effizient und sicher managen

07.11.12 Vor dem Hintergrund, dass bereits 84 Prozent der mittelständischen deutschen Unternehmen mobile Endgeräte in großer Zahl einsetzen, und 76 Prozent zukünftig den Einsatz von Smartphones und Tablet-PCs forcieren wollen, gerät iihre effiziente Nutzung innerhalb der Unternehmen zu einer besonderen Herausforderung. So hat die aktuellen Entscheiderstudie "ITK-Perspektiven 2020 - Trendradar Mittelstand" der Hamburger Info AG zur Homepage dieses Unternehmes Relation Browser herausgefunden.

Weil immer mehr Geschäftsprozesse mobil und unterwegs abgewickelt werden, kommt es vermehrt darauf an, diese zuverlässig und sicher zu bewältigen. Vom einfachen Urlaubsantrag bis hin zum komplexen Vertragsabschluss, voll integriert mit den zentralen Geschäftsanwendungen, ist alles möglich.

Dass die Nutzung mobiler Geräte im geschäftlichen Umfeld weiter zunimmt, hängt auch mit der wachsenden Gruppe der sogenannten "Mobilen Elite" zusammen. 21 Prozent der europäischen und 27 Prozent der deutschen befragten Information Worker (iWorker) fallen in diese Kategorie, wie die Studie "Konsumerisierung der IT" von Unisys zur Homepage dieses Unternehmes Relation Browser belegt.

Die Studie verdeutliche eine generelle Lücke zwischen den Ansichten der IT-Abteilungen und der iWorker in Bezug auf Consumer-Technologie am Arbeitsplatz. Mehr als die Hälfte der iWorker in Europa (55 Prozent) und in Deutschland (54 Prozent) gaben an, eigene Endgeräte und Anwendungen für berufliche Zwecke zu nutzen, da ihr Unternehmen keine Alternativen dazu bietet. Nur ein Fünftel der IT-Entscheider in Europa und 19 Prozent in Deutschland glauben, dass dies der Fall ist.

Darüber hinaus weist die Studie nach, dass die Nutzung eigener Endgeräte und Anwendungen die Arbeitnehmer produktiver und glücklicher macht. Etwa 60 Prozent der "Mobilen Elite" und knapp die Hälfte der iWorker in Europa und Deutschland sind sich einig, dass die Nutzung eigener Endgeräte und Anwendungen am Arbeitsplatz ihre Zufriedenheit und Produktivität erhöht. Ein Fünftel der befragten deutschen Arbeitnehmer gaben an, für ihr Smartphone selbst zu zahlen ohne vom Arbeitgeber eine Rückerstattung zu erhalten.

(Autor: Markus Howest)

Weitere Artikel zu diesem Themenbereich:

Trackbacks / Kommentare
Artikel Weiterempfehlen
Empfehlen Sie diesen Artikel an Kollegen oder Freunde weiter.
Alle Meldungen vom 07.11.12:
Premium-Inhalt Weihnachts-Commerce: So sieht die perfekte Marketing-Mail aus (07.11.12)
Premium-Inhalt Aufmerksamkeit wird nicht verschenkt (07.11.12)
Deutschen Entwicklern ist Usability egal (07.11.12)
Studie: Unternehmen mit hohem Digitalisierungsgrad sind profitabler (07.11.12)
Studie: Social Media ist nicht für alle Finanzdienstleister gleich wichtig (07.11.12)
Destinationsmarketing: 71 Prozent der touristischen Ziele nutzen Social Media (07.11.12)
SEM-Umfrage: SEO bliebt wichtig, Beratungsbedarf in Firmen steigt (07.11.12)
Mobiles Arbeiten: Mittelstand muss Endgeräte effizient und sicher managen (07.11.12)
Geschäftserwartung deutscher Onlineshops sinkt trotz nahem Weihnachtsgeschäft (07.11.12)
Telegate bietet kostenlosen Webauftritt (07.11.12)
Ebook-Preisabsprachen: Apple trägt Niederlage gegen Amazon davon (07.11.12)
Bilanz: Springer weiter auf Wachstumskurs - digitale Erlöse legen kräftig zu (07.11.12)
CIOs gefallen sich eher in der Nerd-Rolle als als Manager (07.11.12)
Social CRM: Sapientnitro startet Kundenbindungsplattform in der Cloud (07.11.12)
München ist die Startup-Hauptstadt (07.11.12)
Barack Obama Sieg stellt Social-Media-Rekorde auf (07.11.12)
Plentymarkets: Version 4.5 bietet Otto-Integration (07.11.12)
Zahlungsbereitschaft: 3,5 Millionen Deutsche zahlen für Online Games (07.11.12)
Ringier Axel Springer Media AG übernimmt polnisches Online-Portal (07.11.12)
Aegis Media Austria übernimmt IQ Mobile (07.11.12)
DDB Tribal beruft neuen European Business Director (07.11.12)
Valtech stärkt Expertise im Mobile-Commerce (07.11.12)
E-Commerce: Dimabay kauft sich in Italien und Spanien ein (07.11.12)
Smart Adserver baut deutsches Team aus (07.11.12)
Adclear erweitert Technik-Unit (07.11.12)
Hmmh baut strategische Beratung für digitale Markenkommunikation aus (07.11.12)
Führungswechsel im Bereich Affiliate Marketing bei Explido (07.11.12)
Finanzspritze für Social-Browser-Game-Entwickler Pro 3 Games (07.11.12)
Axel Springer Digital Classifieds kauft sich in belgisches Immobilienportal ein (07.11.12)
Drei deutsche Apps überzeugen beim UN-Mobile Award (07.11.12)
Sieben Fragen an Peter Dombrowski, Erfolgseffekt.de (07.11.12)

Für diesen Seite von iBusiness steht eine Mobile Ansicht zur Verfügung.
Umleiten?