Erfahrenen Praktikern liefern Ihnen zahlreiche strategische und operative Tipps für Ihr B2B-Marketing, Ihr B2B-Commerce und Ihre Transformationsprozesse.
Zum Programm der Virtuellen B2B-Konferenz
Fünf zukunftsorientierte Erfolgsgeschichten aus der B2B- und B2C-Praxis -und was man daraus lernen kann
Zum Webinar anmelden

Amazon arbeitet an eigenem Messenger. Vielleicht.

17.07.17 In den sozialen Medien kochen die Emotionen hoch. Denn einem Bericht des US-Blogs Techcrunch zufolge arbeitet Amazon zur Homepage dieses Unternehmes Relation Browser an einem eigenen Messenger namens Anytime. Der Launch soll kurz bevorstehen.

 (Bild: Amazon / Sreenshot: iBusiness)
Bild: Amazon / Sreenshot: iBusiness
Noch ist die Quellenlage allerdings so dünn, dass selbst Techcrunch die Überschrift ("Is Amazon working on a new messaging app called Anytime?" zur Homepage dieses Unternehmes Relation Browser ) mit einem Fragezeichen versieht. Grundlage des Gerüchts ist ein Screenshot, der im Web aufgetaucht ist und offenbar einen Teaser für die Homepage zeigt. Anytime by Amazon wäre demnach auf Smartphones, Smartwatches und PCs und in allen gängigen Betriebssystemen verfügbar. Dies legen zumindest die verwendeten Symbole und die Beschreibung nahe, derzufolge sich "alle" Freunde erreichen lassen.

Ein weiterer Text erklärt, dass sowohl Chats als auch Voice- und Video-Calls möglich sind sowie Videos, Bilder, Sticker und Emojis verschickt werden können. Zudem wird eine facebookartige Gruppenfunktion und eine Spielplattform hervorgehoben. Chats und Gespräche sollen verschlüsselt sein. Zur Kontaktaufnahme soll es genügen, den Namen des Kommunikationspartners zu kennen.

Von Amazon gibt es keinen Kommentar zu diesem Gerücht.

(Autor: Dominik Grollmann)

Anzeige

Ausgewählte Agenturen und Dienstleister zu diesem Themenbereich

Trackbacks / Kommentare
Artikel Weiterempfehlen
Empfehlen Sie diesen Artikel an Kollegen oder Freunde weiter.
Alle Meldungen vom 17.07.17:

Für diesen Seite von iBusiness steht eine Mobile Ansicht zur Verfügung.
Umleiten?